präsentiert von
Menü
4:3 in Erfurt

Bayern kämpfen sich in Runde zwei

Der Start in die neue Saison hat dem FC Bayern alles abverlangt. Im ersten Pflichtspiel der neuen Spielzeit setzten sich die Münchner am Sonntagabend in einem echten Pokalfight bei Rot-Weiß Erfurt mit 4:3 (2:1) durch und zogen damit in die zweite DFB-Pokalrunde ein.

Vor 23.500 Zuschauern im „Hexenkessel“ Steigerwaldstadion musste der Pokalverteidiger gegen den Drittligisten lange um den Sieg kämpfen. Drei Mal ging der FCB durch Philipp Lahm (6.), Lukas Podolski (24.) und Miroslav Klose (57.) in Führung, drei Mal glich Erfurt durch Massimo Cannizzaro (22.) und Albert Bunjaku (47., 67.) aus. Erst in der 80. Spielminute stellte Toni Kroos das Weiterkommen sicher.

Weitere Inhalte