präsentiert von
Menü
4:1 gegen Berlin

Starke Bayern feiern ersten Sieg

Mit der bis dato besten Saisonleistung hat der FC Bayern am dritten Spieltag den ersten Saisonsieg eingefahren. Am späten Sonntagnachmittag feierte der Doublesieger gegen Hertha BSC Berlin einen auch in der Höhe verdienten 4:1 (1:0)-Erfolg und kletterte damit in der Tabelle der Bundesliga mit fünf Punkten auf den siebten Platz.

Vor 69.000 Zuschauern war der Rekordmeister den Gästen aus der Hauptstadt in allen Belangen überlegen. Den Torreigen eröffnete Luca Toni (12.) mit seinem ersten Saisontreffer, Philipp Lahm (54.) erhöhte mit seinem ersten Heimtor im FCB-Trikot auf 2:0, Bastian Schweinsteiger (56.) und Miroslav Klose (70.) besorgten mit zwei verwandelten Foulelfmetern den Endstand. Für Klose war es der erste Ligatreffer seit dem 1. März. Marko Pantelics Gegentreffer kurz vor Schluss (84.) war nur noch Ergebniskosmetik.

Im zweiten Heimspiel der neuen Spielzeit fehlte noch der unter der Woche verpflichtete Massimo Oddo, dafür feierte Martin Demichelis nach überstandener Bänderverletzung sein lang ersehntes Saisondebüt. Auch Zé Roberto, der vor einer Woche in Dortmund wegen einer Muskelverletzung pausieren hatte müssen, kehrte auf den Platz zurück. Verzichten musste Klinsmann hingegen auf Mark van Bommel (Gelb-Rot-Sperre) sowie auf Hamit Altintop (Fußverletzung). Erstmals im Kader standen zudem die Olympioniken José Ernesto Sosa und Breno sowie der zuletzt verletzte Neuzugang Hans Jörg Butt.

Weitere Inhalte