präsentiert von
Menü
Banecki trifft

FCB-Frauen schalten Titelverteidiger aus

Lange Zeit schien der 1. FFC Frankfurt so etwas wie ein Angstgegner der Fußball-Frauen des FC Bayern zu sein, inzwischen entwickelt sich der Abonnement-Meister und –Pokalsieger zum Lieblingsgegner der Münchnerinnen. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge in der Bundesliga gewann die Mannschaft von Trainer Günther Wörle am Sonntag auch in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Titelverteidiger mit 1:0 (0:0) und zog damit ins Achtelfinale ein.

Vor 740 Zuschauern im Sportpark Aschheim erzielte Stürmerin Nicole Banecki in der 51. Minute den Siegtreffer für die FCB-Frauen, die in den vergangenen Jahren bereits vier Mal an den Frankfurterinnen im Pokal scheiterten. „Es ist natürlich ein Traum, das goldene Tor zu schießen. Jetzt wollen wir ins Finale nach Berlin“, freute sich eine überglückliche Banecki über den Erfolg.

Weitere Inhalte