präsentiert von
Menü
0:0 in Burghausen

FCB II verpasst Sprung auf Platz fünf

Die Remis-Spezialisten der 3. Liga haben wieder zugeschlagen. Die zweite Mannschaft des FC Bayern kam am 17. Spieltag nicht über ein torloses Unentschieden beim Tabellen-17. Wacker Burghausen hinaus und verpasste damit den Sprung auf Platz fünf. Nach dem zehnten Remis bleibt die Mannschaft von Trainer Hermann Gerland auf dem achten Tabellenrang.

Nach zweiwöchiger Spielpause – die Partie bei Kickers Emden war dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen und wird am kommenden Mittwoch nachgeholt - schickte Gerland die gleiche Elf ins Rennen, die Rot-Weiß Erfurt mit 1:0 bezwungen hatte. Doch vor 3.300 Zuschauern in der Wacker-Arena schaffte es seine Mannschaft nicht, die abstiegsbedrohten Burghausener zu bezwingen.

Zwei Platzverweise

„Wir haben in Burghausen noch etwas gut zu machen“, hatte Gerland vor dem oberbayrischen Derby angesichts der 1:3-Niederlage seiner Mannschaft in der Vorsaison gesagt. Und nachdem der Burghausener Sven Kresin kurz vor der Halbzeitpause wegen einer Notbremse die Rote Karte sah, deutete auch einiges auf den sechsten Saisonsieg des FCB II hin.

Doch die Münchner schwächten sich im zweiten Durchgang selbst, als Kapitän Georg Niedermaier in der 72. Minute wegen unsportlichen Verhaltens ebenfalls des Feldes verwiesen wurde und dem FCB zudem im Nachholspiel in Emden fehlen. So blieb es am Ende in einer mäßigen Partie beim torlosen Remis, das beiden Teams nicht wirklich weiterhilft.

Weitere Inhalte