präsentiert von
Menü
Sieg und Remis

Positive Derby-Bilanz der Junioren

Mit einem Sieg und einem Remis haben die Juniorenmannschaften des FC Bayern ein erfolgreiches Derby-Wochenende hinter sich gebracht. Die U19 gewann am Sonntag mit 3:2 (1:0), am Samstag trennte sich die U17 2:2 (0:2)-unentschieden von den „Löwen“.

Vor 300 Zuschauern im Grünwalder Stadion sahen die U19-Junioren des FCB nach einer knappen Stunde schon wie der sichere Sieger aus. Durch Treffer von Dennis Vatany (9.) und Christoph Herberth (54.) führten sie mit 2:0, doch in der Schlussphase wurde es doch noch eine dramatische Partie. Erst gelang Norbert Bzunek (77.) der Anschlusstreffer für die „Blauen“, in der Schlussminute glich Tobias Strobl (90.) sogar noch aus. Dann kam David Alaba. In der Nachspielzeit gelang dem FCB-Stürmer der Siegtreffer für den FCB.

Weiter ungeschlagen

Die U19 der „Roten“ führt damit weiterhin die Tabelle der Bundesliga Süd/Südwest an. Das Team von Trainer Kurt Niedermayer ist als einzige Mannschaft der Liga ungeschlagen und hat zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Mainz, das die Münchner kommenden Samstag zum Spitzenspiel empfängt. Der TSV 1860 ist Tabellenachter.

Eine Aufholjagd gab es auch beim U17-Derby. Auf dem 1860-Trainingsgelände führten die Gastgeber nach Toren von Kevin Volland (23.) und Philipp Steinhart (27.) mit 2:0, doch Cüneyt Köz sorgte mit einem Doppelschlag kurz vor Schluss (72., 75.) noch für einen verdienten Punktgewinn des FCB. In der Tabelle der Bundesliga Süd/Südwest bleiben die Bayern auf dem zweiten Platz, zwei Punkte hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart und drei Zähler vor den „Löwen“.

Weitere Inhalte