präsentiert von
Menü
2:0 in Emden

FC Bayern II feiert wichtigen Auswärtssieg

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat das Siegen doch nicht verlernt! In einem Nachholspiel des 16. Spieltags gewann die Reserve des Rekordmeisters am Dienstagabend bei Kickers Emden mit 2:0 (1:0) und feierte damit den sechsten Saisonerfolg. Mit nun 29 Punkten bleibt der FCB II zwar weiterhin auf Rang acht, konnte aber wieder den Anschluss an das obere Tabellendrittel herstellen.

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge behielten U19-Talent Diego Contento (16. Minute) und Deniz Yilmaz (63.) bei dichtem Nebel im Emdener Embdena-Stadion den Durchblick und sorgten mit ihren Treffern dafür, dass die Mannschaft von Trainer Herman Gerland nach vierwöchiger Pause endlich wieder einen „Dreier“ einfahren konnte.

Kapitän wieder an Bord

Nach zwei witterungsbedingten Absagen musste Gerland im dritten Anlauf auf den rot-gesperrten Holger Badstuber sowie auf Mehmet Ekici und Daniel Sikorski verzichten. Dafür war Kapitän Georg Niedermeier nach abgesessener Gelbsperre wieder an Bord, zudem rutschten Maximilian Haas, Marco Stier und Contento in die Startelf.

Vor 3.700 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie, bei der beide Mannschaften aber zunächst wenig Torgefahr ausstrahlten. Raum (3.) gab auf Seiten der Gastgeber den ersten Warnschuss ab, auf der Gegenseite war es Deniz Yilmaz (11.), der in aussichtsreicher Position an Kickers-Torhüter Masuch scheiterte.

Contento mit Herz

In der 16. Minute ging die Gerland-Elf dann in Führung. Contento fasste sich ein Herz und zog aus der zweiten Reihe ab, sein Schuss schlug zum 1:0 rechts oben im Torwinkel ein. Die Antwort der Ostfriesen ließ nicht lange auf sich warten. Nur zwei Minuten später schoss El-Hammouchi (18.) über das Tor, wenig später scheiterte Ramaj (29./34.) gleich zwei Mal an FCB-Torhüter Thomas Kraft.

In der Folgezeit gestaltete der FC Bayern die Partie wieder ausgeglichen, ohne sich dabei weitere gute Chancen zu erspielen. In der Defensive wurde das Team um Routinier Christian Saba bis dahin aber auch nicht vor allzu große Aufgaben gestellt, so dass es zur Halbzeit bei der knappen Münchner Führung blieb.

Yilmaz erhöht auf 2:0

Nach dem Seitenwechsel drängte Emden zwar auf den Ausgleich, doch Neitzel (56.) und Rauw (60.) verfehlten das Ziel. Anders der FCB II, der sich bei seinen Angriffen wesentlich torgefährlicher präsentierte. Duhnke (51.) und Yilmaz (52.) ließen die ersten Möglichkeiten nach der Pause noch ungenutzt, doch in der 63. Minute war Yilmaz zur Stelle und traf aus kurzer Distanz zum 2:0.

Emden warf nun alles nach vorne und erspielte sich eine Vielzahl an Eckbällen, doch vor dem Tor der Münchner brachten die Gastgeber nichts Zählbares zustande. Neitzel (71.), Klasen (79.) und Unger (88.) schafften es einfach nicht, den Ball im Tor zu versenken. Auf der Gegenseite hätte Yilmaz (84.,90.) den Sieg der Bayern noch höher ausfallen lassen können.

Jahresabschluss in Berlin

Mit neuem Selbstvertrauen kann die Gerland-Elf nun ihr letztes Spiel vor der Winterpause angehen. Am Samstag muss die zweite Mannschaft des FC Bayern beim Tabellen-Zweiten 1. FC Union Berlin antreten.

Weitere Inhalte