präsentiert von
Menü
0:2 am Bieberer Berg

FCBII kassiert zweite Saisonniederlage

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat die zweite Saisonniederlage in der 3. Liga kassiert. Am Freitagabend verlor das Team von Hermann Gerland bei den bis dahin punktgleichen Offenbacher Kickers mit 0:2 (0:1) und wartet damit schon seit vier Wochen auf einen Sieg. Für den OFC hingegen war es der erste „Dreier“ nach vier sieglosen Partien.

Bei eisigen Temperaturen auf dem Bieberer Berg brachte Mirnes Mesic die Hausherren schon in der 14. Minute in Führung. Ab der 30. Minute spielten die Gäste aus München nur noch zu zehnt. Holger Badstuber (im Bild) sah wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit (Ellenbogenschlagen gegen Tosunoglu) die Rote Karte. „Dieser Platzverweis war eine Unverschämtheit“, konnte Gerland die Entscheidung von Schiedsrichter Joerend nicht nachvollziehen.

Trotz der Unterzahl bestimmten die Bayern, bei denen Kapitän Georg Niedermaier nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder mit dabei war, bis zur Pause das Spiel und hatten die klareren Aktionen in der Offensive. Elf Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Tufan Tosunoglu aber für die Vorentscheidung. In der Schlussphase verhinderte Thomas Kraft mit der einen oder anderen guten Parade eine noch höhere Niederlage. „Das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf. Wir haben verdient mit 2:0 verloren", lauetete Gerlands Fazit.

Bis zur Winterpause müssen die Bayern-Amateure noch zwei Mal auswärts antreten. Am Dienstag steht das Nachholspiel bei den Kickers aus Emden auf dem Programm. Am Samstag darauf gastiert die Gerland-Elf beim Aufstiegsaspiranten 1. FC Union Berlin.

Weitere Inhalte