präsentiert von
Menü
2:2 gegen Karlsruhe

Kakoko sichert U19 einen Punkt

Die U19 des FC Bayern hat im Rennen um die Qualifikation zur Endrunde um die deutsche Meisterschaft weiter alle Trümpfe in der Hand. Im Verfolgerduell der A-Junioren-Bundesliga zwischen dem Dritten FCB und dem Zweiten Karlsruher SC erkämpfte sich die Mannschaft von Trainer Kurt Niedermayer ein 2:2 (1:2)-Unentschieden und bleibt bei einem Spiel weniger einen Punkt hinter den Badenern.

Vor 150 Zuschauern auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße sicherte Yannick Kakoko, der nach seiner Rot-Sperre erstmals wieder mitwirken konnte, den Münchnern einen Punkt. Der FCB-Stürmer glich in der 28. und 77. Minute die jeweilige Führung der Gäste durch Patrick Dulleck (11.) und Mario Erb (34./Eigentor) aus und hielt sein Team damit auf Kurs.

Das nächste Spiel steht für die U19 des Rekordmeisters erst in zwei Wochen an. Am 5. April gastieren die Münchner beim SSV Jahn Regensburg. Anstoß der Partie ist um 11.00 Uhr.

Weitere Inhalte