präsentiert von
Menü
Knapper Sieg

Sosas Premierentreffer bringt 3 Punkte

Der FC Bayern hat die Pflichtaufgabe gegen den Karlsruher SC gelöst. Am 25. Spieltag gewann der Titelverteidiger auch ohne seine beiden Topstürmer Luca Toni und Miroslav Klose gegen den Tabellenletzten mit 1:0 (1:0) und landete damit einen Bigpoint im Meisterrennen. Zeitgleich verlor nämlich Tabellenführer Hertha BSC beim VfB Stuttgart mit 0:2 und hat nunmehr nur noch einen Zähler Vorsprung auf den FCB. Punkt- und torgleich mit dem Rekordmeister auf Platz zwei ist Wolfsburg, das 3:0 in Bielefeld gewann.

Vor 69.000 Zuschauen in der abermals ausverkauften Allianz Arena avancierte José Sosa zum Matchwinner für die Münchner. Mit seinem ersten Pflichtspieltreffer im Bayern-Trikot (34. Minute) sorgte der Argentinier für den 14. Saisonsieg seiner Mannschaft, die nach guter erster Hälfte im zweiten Abschnitt mehr Probleme mit dem KSC hatte als erwartet.

Comeback von Ribéry

Erstmals seit zweieinhalb Wochen konnte Bayern-Coach Klinsmann wieder auf Mittelfeldstar Franck Ribéry zurückgreifen. Der Franzose hatte aufgrund einer Schienbeinprellung zuletzt Anfang März beim Pokal-Aus gegen Leverkusen spielen können. Dafür fehlte gegen die Badener weiter Luca Toni (Achillessehnenprobleme). Auch Massimo Oddo (Wade), Hamit Altintop (Muskelfaserriss) und Miroslav Klose (Sprunggelenks-OP) mussten pausieren. Zurück im Kader war Tim Borowski nach auskuriertem Muskelfaserriss.

Weitere Inhalte