präsentiert von
Menü
4 Ostereier für Frankfurt

Bayern betreibt Wiedergutmachung

Der FC Bayern hat die passende Antwort auf die 0:4-Niederlage in Barcelona gegeben. Im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt gewann der Rekordmeister hochverdient mit 4:0 (3:0) und betrieb damit bei seinen Fans viel Wiedergutmachung. Gleichzeitig kletterte die Mannschaft von Jürgen Klinsmann in der Tabelle auf den zweiten Platz mit weiterhin drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter VfL Wolfsburg (2:1 in Gladbach).

69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz sahen eine von Beginn an dominierende Heimelf, die schon zur Pause durch Treffer von Franck Ribéry (3.), Luca Toni (17.) und Lucio (36.) klar auf Siegkurs lag. Nach dem Seitenwechsel sorgte Bastian Schweinsteiger (48.) für den 4:0-Endstand.

Weitere Inhalte