präsentiert von
Menü
0:4 in Barcelona

Bayern ohne Chance im Camp Nou

Der FC Bayern muss seine Hoffnungen auf das Halbfinale in der Champions League so gut wie begraben. Im Viertelfinal-Hinspiel unterlag der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend einem in allen Belangen überlegenen FC Barcelona mit 0:4 (0:4) und benötigt für das Rückspiel am kommenden Dienstag in München schon ein Fußball-Wunder, um doch noch in die Vorschlussrunde einzuziehen.

Vor 96.000 Zuschauern im ausverkauften Camp Nou sorgten Lionel Messi (9. Minute/38.), Samuel Eto’o (12.) und Thierry Henry (43.) bereits in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel brachte der Titelgewinner von 2006 den Vorsprung ohne Mühe über die Zeit und bescherte den Münchnern damit die erste Niederlage in der laufenden Champions-League-Saison.

Vier Umstellungen

Nach dem 1:5 in Wolfsburg am vergangenen Samstag änderte Klinsmann seine Anfangsformation gleich auf vier Positionen. Für den verletzten Lucio rückte Martin Demichelis an die Seite von Breno in der Innenverteidigung. Philipp Lahm musste wegen einer Wadenverhärtung kurzfristig passen. Christian Lell ersetzte ihn als linker Verteidiger, auf rechts kam Massimo Oddo zum Einsatz. Anstelle von Lukas Podolski rutschte der wieder genesene Hamit Altintop in die Startelf und verstärkte das Mittelfeld. Die größte Überraschung aber war die Nominierung von Jörg Butt im Tor anstelle von Michael Rensing.

Weitere Inhalte