präsentiert von
Menü
Adios 'Königsklasse'

Zum Abschluss ein Teilerfolg gegen Barca

Erhobenen Hauptes hat sich der FC Bayern aus der Champions League verabschiedet. Nach dem 0:4 vor einer Woche erreichte der deutsche Rekordmeister am Dienstagabend im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Barcelona ein 1:1 (0:0) und sorgte durch diesen Teilerfolg zumindest ein wenig für Wiedergutmachung bei den eigenen Fans.

66.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena, darunter Bundespräsident Horst Köhler und Bundestrainer Joachim Löw, sahen eine unterhaltsame Partie, in der die Bayern kurz nach der Halbzeit durch Franck Ribéry in Führung gingen (47.). Seydou Keita (73.) sorgte aber schließlich für ein leistungsgerechtes Unentschieden, durch das Barcelona ungefährdet ins Halbfinale einzog. Dort treffen die Katalanen auf den FC Chelsea.

Weitere Inhalte