präsentiert von
Menü
0:1 gegen HSV

FC Bayern verpasst das Finale

Der FC Bayern hat das Finale beim T-Home Cup verpasst. Am Samstagabend unterlag die Mannschaft von Louis van Gaal dem Hamburger SV durch ein Tor von Piotr Trochowski (40. Minute) mit 0:1 (0:0) und trifft nun am Sonntag (16.45 Uhr) im Spiel um Platz drei auf Gastgeber Schalke 04. Die Königsblauen verloren ihr Halbfinale gegen den VfB Stuttgart mit dem gleichen Ergebnis.

FCB-Coach Van Gaal hatte bis auf die angeschlagenen Franck Ribéry und Daniel van Buyten sowie die zwei Nachzügler Bastian Schweinsteiger und Luca Toni (beide Trainingsrückstand) seinen kompletten Kader mit nach Gelsenkirchen genommen. Auch Ivica Olic war dabei, musste aber aufgrund einer Sperre im Halbfinale gegen seinen Ex-Klub zuschauen. Wie in den bisherigen Testspielen vertraute der Bayern-Coach auf zwei im Training eingespielte Formationen, die jeweils an einem der beiden Tage komplett zum Einsatz kamen.

Wiedersehen mit Zé Roberto

Insgesamt fünf „Neue“ standen in der Startelf der Bayern. Für die etablierten Spieler gab es ein Wiedersehen mit Zé Roberto. Der Brasilianer war in diesem Sommer von der Elbe an der Isar gewechselt, um bei den Hanseaten das Mittelfeld zu verstärken.

Weitere Inhalte