präsentiert von
Menü
Klose mit Fünferpack

FCB in Torlaune für einen guten Zweck

Spaß, ein knappes Dutzend Tore und eine Million Euro für einen guten Zweck - das Testspiel zwischen den Sportfreunden Pocher und dem FC Bayern war vor allem aus Sicht der Aktion „Ein Herz für Kinder“ ein voller Erfolg. Dass der deutsche Rekordmeister die Partie am Samstagabend vor knapp 50.000 Zuschauern in der Veltins Arena von Gelsenkirchen mit 13:0 (5:0) gewann, war da eher Nebensache.

Einen Tag nach dem überzeugenden 2:0-Erfolg beim Liga-Rivalen 1. FC Köln nutzte FCB-Trainer Louis van Gaal die Begegnung, um einige Spieler zu schonen und frische Akteure einzusetzen. Gegen eine Mischung aus Prominenten wie Oliver Pocher und Johannes B. Kerner, Ex-Profis wie Mario Basler, Thomas Häßler und Ebbe Sand sowie Hobby-Kickern zeigte sich vor allem Miroslav Klose mit fünf Treffern in Torlaune.

Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige Partie, in der vor allem Torwart Stefan Wessels im Blickpunkt stand. Der ehemalige Bayern-Schlussmann in Reihen der Pocher-Auswahl entschärfte gut ein Dutzend hochkarätiger FCB-Chancen und bewahrte seine Mannschaft damit vor einer noch höheren Niederlage.

Es dauerte bis zur 10. Minute, ehe Klose den Bann brach und zum 1:0 abstaubte. Görlitz (12.), Schweinsteiger (14.) und erneut Klose (25., 28.) ließen bis zur Halbzeitpause weitere Treffer folgen. Nach dem Seitenwechsel sorgten Anatoliy Tymoshchuk (57.), Klose (64., 81.), Baumjohann (67.), Martin Demichelis (70.), Philipp Lahm (74.), José Sosa (76.) und Hamit Altintop (87./Foulelfmeter) für den standesgemäßen Erfolg des Rekordmeisters.

Bei einer Versteigerung zugunsten der Aktion „Ein Herz für Kinder“ im vergangenen Dezember hatte eine Kette von Fitness-Studios das Spiel gegen den FCB für eine Million Euro ersteigert. Acht Tage vor dem ersten Pflichtspiel der Saison bei der SpVgg Neckarelz beschloss die Partie gegen Pochers Auswahl das zehntägige Trainingslager in Donaueschingen mit insgesamt fünf Testspielen.

Weitere Inhalte