präsentiert von
Menü
CL-Quali

Mit Rekordsieg Richtung Hauptrunde

Die Fußballfrauen des FC Bayern stehen mit anderthalb Beinen in der ersten Hauptrunde der Champions League. Im zweiten Gruppenspiel des Qualifikationsturniers in Siauliai/Litauen feierte der deutsche Vizemeister am Samstag ein 19:0 (10:0)-Schützenfest gegen Norchi Dinamoeli und kann damit bereits für die Runde der besten 32 Mannschaften planen.

Zwei Tage nach dem 5:2-Sieg im Auftaktspiel gegen Glasgow City hatte die FCB-Frauen keine Mühe gegen das Team aus Georgien, das sein erstens Spiel gegen den litauischen Gastgeber Gintra Universitetas klar mit 1:7 verloren hatte. Lediglich in der Anfangsphase konnte der georgischen Meister die Partie offen gestalten, doch nach der Führung durch Katharina Würmseer in der 13. Minute war jegliche Gegenwehr dahin. Mit sechs Toren war Vanessa Bürki die treffsicherste Spielerin.

Co-Trainer Peter Kargus, der den erkrankten Günther Wörle vertrat, nutzte das zweite Gruppenspiel, um einige seiner Akteurinnen zu schonen. So blieben die angeschlagenen Nina Aigner, Mandy Islacker und Isabell Bachor draußen, für sie spielten Bürki, Nicole Banecki und Stefanie Mirlach. Anstelle von Ulrike Schmetzt hütete Neuzugang Kathrin Längert das Bayern-Tor.

In einer einseitigen Begegnung schossen Julia Simic (17., 20., 34., 45.+4), Würmseer (28.), Melanie Behringer (41./Elfmeter), Bürki (43.), Bianca Rech (45.) sowie die Georgierin Skhirtladze (18.) mit einem Eigentor bis zur Halbzeit einen klaren 10:0-Vorsprung heraus. Zu diesem Zeitpunkt war Dinamoeli auch personell dezimiert, nachdem Nadirashvili in der 38. Minute des Feldes verwiesen wurde.

Auch nach dem Seitenwechsel war der Torhunger der Münchnerinnen noch längst nicht gestillt. Bürki (46.) erhöhte kurz nach Wiederbeginn auf 11.0. In den letzten 20 Minuten drehten die FCB-Frauen gegen überforderte Georgierinnen dann noch einmal auf. Erneut Bürki (68., 72./Elfmeter, 84., 90), Würmseer (70., 77., 88.), Behringer (74.) schraubten bis zum Schlusspfiff das Ergebnis auf 19:0 in die Höhe.

Im letzten Gruppenspiel am Dienstag gegen Gintra Universitetas benötigen die Bayern-Frauen lediglich einen Punkt, um als Gruppensieger in die Hauptrunde einzuziehen.

Weitere Inhalte