präsentiert von
Menü
Klose (2), Müller, Toni

FCB stürmt ins Viertelfinale

Der FC Bayern steht nach einem bärenstarken Auftritt bei Eintracht Frankfurt im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der Rekord-Pokalsieger gewann am Mittwochabend souverän mit 4:0 (3:0) gegen die Hessen und darf weiter von der Reise nach Berlin träumen. Das Viertelfinale wird am 9. und 10. Februar ausgespielt, die Auslosung erfolgt am kommenden Sonntag.

Vor 51.500 Zuschauern in der restlos ausverkauften Commerzbank-Arena hatten Miroslav Klose (14./19.) und Luca Toni (52.) doppelten Grund zur Freude. Die beiden Stürmer erzielten ihre ersten Pflichtspiel-Treffer in dieser Saison für den FC Bayern. Außerdem traf noch Thomas Müller (29.).

Trainer Louis van Gaal änderte sein Team im Vergleich zum Bundesliga-Spiel gegen die Eintracht vor vier Tagen lediglich auf einer Position. Für Danijel Pranjic spielte Edson Braafheid auf der Position des linken Verteidigers. Arjen Robben nahm auf der Bank Platz und konnte aufgrund des Spielverlaufs geschont werden. Eintrachts Coach Michael Skibbe brachte zwei neue Akteure. Im Angriff schenkte er Martin Fenin gegenüber Nikos Liberopoulos das Vertrauen. Der Ex-Münchner Markus Steinhöfer stand für Selim Teber in der Anfangsformation.

Weitere Inhalte