präsentiert von
Menü
1:1 in Nürnberg

Müllers Tor reicht nicht zum Derby-Sieg

Nach 13 Pflichtspielsiegen in Folge ist die Erfolgsserie des FC Bayern gerissen. Im 180. bayrisch-fränkischen Derby musste sich der Rekordmeister beim 1. FC Nürnberg mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden begnügen, übernahm damit aber wieder zumindest bis zum Sonntag die Tabellenführung.

Vor 48.548 Zuschauern im ausverkauften easyCredit-Stadion waren die Bayern über die komplette Spielzeit die dominierende Mannschaft und gingen durch Thomas Müllers Tor in der 38. Minute mit einer 1:0-Führung in die Pause. Ilkay Gündogan (53.) gelang bei einer der wenigen Chancen des FCN der Ausgleich. Die Bayern hatten anschließend noch gute Möglichkeiten zum Siegtreffer, ließen diese aber ungenutzt.

Weitere Inhalte