präsentiert von
Menü
Verloren, aber weiter!

Bayern kämpft sich ins Viertelfinale

Was für ein Spiel! In einem wahren Champions-League-Thriller hat sich der FC Bayern mit großer Moral und Willen ins Viertelfinale gekämpft. Im Achtelfinal-Rückspiel beim AC Florenz unterlag der deutsche Rekordmeister zwar knapp mit 2:3 (0:1), zog aber nach dem 2:1-Erfolg im Hinspiel aufgrund der Auswärtstorregel in die Runde der letzten Acht ein.

Vor 42.282 Zuschauern im „Stadio Artemio Franchi“ brachten Juan Vargas (28. Minute) und Stevan Jovetic (54.) die Gastgeber mit 2:0 in Führung, ehe Mark van Bommel (60.) auf 1:2 verkürzte. Mit seinem zweiten Treffer stellte Jovetic (64.) den Zwei-Tore-Vorsprung für Florenz wieder her, doch Arjen Robbens Traumtor aus 25 Metern sicherte dem FCB in der 64. Minute den verdienten Einzug in die nächste Runde.

Weitere Inhalte