präsentiert von
Menü
1:2 nach 1:0

Bayern-Serie reißt in Frankfurt

87 Minuten lang führte der FC Bayern in Frankfurt mit 1:0, musste am Ende aber mit einer 1:2-Niederlage die Heimreise antreten. Durch die erste Pleite nach einer Serie von 19 Bundesligaspielen ohne Niederlage muss der Rekordmeister nach dem 27. Spieltag um die Tabellenführung zittern. Leverkusen (0:3 in Dortmund) verpasste zwar am Samstagabend die Chance, an den Münchnern vorbeizuziehen. Am Sonntag kann aber Schalke mit einem Sieg in Hamburg Platz eins übernehmen.

Fünf Monate nach dem 4:0 im DFB-Pokal-Achtelfinale an gleicher Stelle hatte der FCB von Beginn an große Mühe mit den Frankfurtern. Und das obwohl Miroslav Klose mit seinem zweiten Saisontor früh die 1:0-Führung erzielte (6. Minute). Danach geriet der Rekordmeister vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Commerzbank Arena gegen eine selbstbewusste Eintracht unter Druck und ließ sich die drei Punkte noch aus den Händen reißen. Juvhel Tsoumou (87.) und Martin Fenin (89.) drehten die Partie.

Weitere Inhalte