präsentiert von
Menü
2:1 in Wiesbaden

Yilmaz schießt FCB II zum Sieg

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat sich im Abstiegskampf der 3. Liga weiter Luft verschafft. Beim Zweitliga-Absteiger SV Wehen-Wiesbaden gewann die Mannschaft von Trainer Mehmet Scholl am Samstag mit 2:1 (1:1) und verbesserte sich mit nun 32 Punkten auf den elften Tabellenplatz. Bei zwei Spielen Rückstand auf die Wehener, die auf dem ersten Abstiegsplatz stehen, hat die Scholl-Elf nun schon sechs Punkte Vorsprung.

Vor 3.303 Zuschauer in der BRITA-Arena avancierte FCBII-Angreifer Deniz Yilmaz mit zwei Treffern (24. und 58. Minute) zum Matchwinner und sicherte den Münchnern den zweiten Sieg in Folge. Der eingewechselte Steffen Bohl (31.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gastgeber, die nun schon seit sechs Spielen auf einen Sieg warten.

Ohne Contento und Alaba

Scholl musste bei den Hessen auf Diego Contento und David Alaba verzichten die im Profi-Kader für das Spiel in Köln standen. Für sie spielten Dominik Rohracker als Linksverteidiger und Tom Schütz im Mittelfeld. Auch in Wiesbaden kehrte am Samstag der Winter zurück, den ganzen Vormittag haben die Greenkeeper den Platz vom Schnee geräumt, damit die Partie stattfinden konnte.

Nach verhaltenem Beginn auf beiden Seiten dauerte es bis zur 23. Minute, ehe die FCB-Reserve die erste Chance des Spiels verbuchen konnte. SVW-Torhüter Birkenbach wehrte zunächst einen Flachschuss von Mehmet Ekici ab, dann scheiterte auch Saer Sene im Nachsetzen am Schlussmann der Hessen. Doch nur eine Minute später zappelte der Ball im Wiesbadener Tor. Nach einem Eckball köpfte Yilmaz freistehend aus fünf Metern zum 1:0 ein.

Offener Schlagabtausch

Doch die Freude im Lager der Gäste währte nicht lange. Nur sieben Minuten später traf der kurz zuvor eingewechselte Bohl mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:1-Ausgleich (31.). In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Schütz (35.) und Ekici (38.) scheiterten am guten Birkenbach, auf der Gegenseite vergaben Ziegenbein (36.) und Öztürk (39.) für die Gastgeber.

Weitere Inhalte