präsentiert von
Menü
2:2 in der 90.!

Joker Hajdarovic rettet Punkt in Kiel

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat sich im Tabellenmittelfeld der 3. Liga festgesetzt. Am Dienstagabend kam das Team von Mehmet Scholl zu einem 2:2-(0:1) bei Schlusslicht Holstein Kiel und behauptete damit Platz neun - dank Joker Nazif Hajdarovic. Der 25-Jährige erzielte in der Schlussminute den wichtigen Ausgleich.

„Mit dem Ergebnis kann ich sehr gut leben, nicht mit der Leistung meiner Elf“, sagte Scholl nach dem Spiel und sparte nicht mit Kritik: „Nur eine Mannschaft hat heute Fußball gespielt, das war Kiel. Ich weiß nicht, welche Sportart meine Jungs betrieben haben. Wir haben Chancen im Minutentakt zugelassen und waren nicht präsent.“

1:1-Ausgleich durch ein Eigentor

Vor 4.754 Zuschauern im Holstein-Stadion zeigten die stark abstiegsbedrohten Kieler eine ihrer besten Saisonleistungen und gingen kurz vor der Pause durch Francky Sembolo (42.) verdient in Führung. Für den Ausgleich sorgte ebenfalls ein Kieler, Christopher Lamprecht (55.) traf unglücklich ins eigene Tor.

Nach feiner Einzelleistung von Fiete Sykora traf Joker Tim Wulff aus kurzer Distanz zur neuerlichen Führung (84.) und ließ die seit zehn Spielen sieglosen Hausherren vom Ende der Negativserie hoffen, doch dann kam Hajdarovic. Erst vier Minuten zuvor eingewechselt erzielte er in der 90. Minuten den „glücklichen Ausgleich“ (Scholl) für die „kleinen“ Bayern.

Für die geht es am Samstag weiter mit einem Heimspiel. Dann gastiert der SV Wacker Burghausen zum Derby im Stadion an der Grünwalder Stadion. Anpfiff ist im 14.00 Uhr.

Weitere Inhalte