präsentiert von
Menü
Haas-Tor reicht nicht

FCB II wieder mit spätem Ausgleichstreffer

Die zweite Mannschaft des FC Bayern wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Am 5. Spieltag musste sich das Team von Hermann Gerland beim FC Carl Zeiss Jena mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden begnügen und steckt mit nur zwei Punkten weiter im Tabellenkeller der 3. Liga fest, hat aber noch das Nachholspiel gegen Eintracht Braunschweig am kommenden Mittwoch auszutragen.

Vor 4.672 Zuschauern im Ernst-Abbe-Sportfeld sahen die Münchner lange wie der Sieger aus. Durch das frühe Tor von Maximilian Haas aus der 10. Minute führte die Gerland-Truppe bis zur 83. Minute verdient mit 1:0. Doch wie schon beim Heimspiel gegen Burghausen vor drei Wochen fiel noch der späte Ausgleich. Der eingewechselte Tobias Kurbjuweit rettete den Thüringern in der 83. Minute einen Punkt.

Alaba mit Latten-Pech

Die erste Hälfte ging klar auf das Konto der Gäste, bei denen Danny Schwarz nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Saisondebüt feierte. Haas' Kopfballtreffer nach Ecke bedeutete die verdiente Halbzeitführung der kleinen Bayern, die noch vor der Pause die eine oder andere Chace hatten, das Ergebnis weiter auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel war es Christoph Knasmüllner, der in der 48. Minute das 2:0 nur knapp verpasste. Nach gut einer Stunde landete ein Freistoß von David Alaba an der Querlatte (62.). Auch in der Folgezeit hatten der FCB II mehr vom Spiel, bis Jena in der Schlussphase noch mal alles nach vorne warf. Mit Hilfe der Unterkante der Latte erzielte Kurbjuweit den Ausgleich (83.). Drei Minuten später verhinderte Aluminium den Jenaer Siegtreffer durch Jens Truckenbrod.

Trotz des erneut verschenkten Siegs gab es für Gerland auch Erfreuliches an diesem Nachmittag. Christian Saba feierte nach langer Verletzungspause (Knieprobleme) sein Comeback. Der Routinier und langjährige Leistungsträger der kleinen Bayern wurde kurz vor dem Abpfiff eingewechselt.

Weitere Inhalte