präsentiert von
Menü
0:1, 2:1, 2:3, 3:3

Bayern retten Punkt aber verpassen Sieg

Bei seiner anvisierten Aufholjagd in der Bundesliga hat der FC Bayern zwei wichtige Punkte liegen gelassen, mit großer Moral aber noch einen erkämpft. Am 11. Spieltag kam der Rekordmeister bei Schlusslicht Borussia Mönchengladbach nach einer 2:1-Pausenführung und zwischenzeitlichem 2:3-Rückstand noch zu einem 3:3-Unentschieden. In der Tabelle rutschte der FCB um zwei Plätze vom siebten auf den neunten Platz ab, der Spieltag wird aber erst am Sonntag vervollständigt.

Vor 54.057 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park präsentierten sich die Bayern in der ersten Halbzeit bärenstark. Zwar schoss Patrick Herrmann die Gastgeber schon in der fünften Spielminute etwas glücklich in Führung, danach drehten jedoch Mario Gomez (11.) und Bastian Schweinsteiger (40.) die Partie. Zudem leistete sich der FCB den Luxus, einen Strafstoß an den Pfosten zu setzen (43.). Nach der Pause sahen die Zuschauer ein völlig verändertes Spiel. Marco Reus (56.) und Igor De Camargo (60.) schossen die leidenschaftlich kämpfenden Gladbacher in Führung, ehe Philipp Lahm (84.) in der Schlussphase noch der Ausgleich gelang.

Weitere Inhalte