präsentiert von
Menü
5:3 in Stuttgart

FCB überwintert auf Rang fünf

Der FC Bayern startet nach der Winterpause vom fünften Platz aus seine Aufholjagd in der Bundesliga. Mit einem 5:3 (3:0)-Erfolg am letzten Hinrunden-Spieltag beim VfB Stuttgart kletterte der Rekordmeister einen Rang nach oben und verkürzte den Rückstand auf Platz zwei (Mainz, vier Punkte) sowie auf Herbstmeister Dortmund (14 Punkte). Vor dem Weihnachtsurlaub müssen die Bayern in drei Tagen erneut in Stuttgart antreten. Dann kämpfen beide Teams um den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals.

Vor 40.500 Zuschauern in der Baustelle Mercedes-Benz Arena erzielte Mario Gomez an alter Wirkungsstätte seine Saisontreffer zehn, elf und zwölf (31., 52., 54.), Thomas Müller (36.) und Franck Ribéry (43.) waren ebenfalls für den FCB erfolgreich. Der VfB schien im ersten Bundesligaspiel unter seinem neuen Trainer Bruno Labbadia zwischenzeitlich schon geschlagen, kam durch die eingewechselten Martin Harnik (49., 64.) und Christian Gentner (70.) aber noch auf 3:5 heran. Der 50. Ligasieg des FCB beim VfB geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Weitere Inhalte