präsentiert von
Menü
0:1 gegen Sandhausen

FCB II verliert im Abstiegsduell

Im Abstiegskampf der 3. Liga hat der FC Bayern II erneut wichtige Punkte liegen gelassen. Drei Tage nach dem überraschenden 1:0-Sieg gegen den Tabellendritten Kickers Offenbach verlor die Mannschaft von Trainer Hermann Gerland am 28. Spieltag ihr Heimspiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SV Sandhausen mit 0:1 (0:1) und verpasste somit die Chance, den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz weiter zu verkürzen.

Vor 850 Zuschauern im Grünwalder Stadion erzielte Tim Danneberg in der 24. Minute das Tor des Tages zugunsten der Gäste, die sich mit nun 30 Punkten etwas Luft verschaffen konnten. Die Bayern, die in einer ausgeglichenen Partie mit wenigen Höhepunkten kaum einmal gefährlich vor das gegnerische Tor kamen, bleiben mit 22 Zählern auf dem letzten Platz.

Gerland setzt auf Siegformation

„Man kann der Mannschaft das Bemühen nicht absprechen, aber bemühen alleine reicht nicht. So kann man die Klasse nicht sichern“, sagte ein enttäuschter Gerland nach dem Spiel. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als schlecht, denn erstmals nach der Winterpause konnte Gerland zwei Mal hintereinander die gleiche Startelf aufbieten und schickte somit jene Mannschaft ins Rennen, die drei Tage zuvor an gleicher Stelle den Aufstiegsaspiranten aus Offenbach bezwungen hatte.

Dieser wichtige Erfolg schien bei der Gerland-Elf neue Kräfte geweckt zu haben, denn die FCB-Reserve begann durchaus selbstbewusst. Aus einer kompakten Defensive versuchten die Bayern, die Gäste mit langen Passstafetten spielerisch unter Druck zu setzen. Und auch wenn nicht auf Anhieb alles gelang, ließen sich die Bayern nicht verunsichern. „Wir haben ganz ordentlich den Ball in den eigenen Reihen gehalten“, meinte Gerland hinterher.

Weitere Inhalte