präsentiert von
Menü
Sturmlauf gegen den HSV

5:0! Die Bayern setzen ein Ausrufezeichen

Was für ein Sturmlauf in der Allianz Arena! Im 93. Nord-Süd-Derby feierte der FC Bayern am Samstagnachmittag einen 5:0 (3:0)-Kantersieg gegen den Hamburger SV - ein hochverdienter Erfolg, der sogar noch höher hätte ausfallen können. Der FCB war den Hanseaten in allen Belangen überlegen und kletterte nach der bislang besten Saisonleistung zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

Vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena sorgten Daniel van Buyten (13.), Franck Ribéry (17.), der in seinem 100. Bundesligaspiel mit seinem 32. Treffer zum torgefährlichsten Franzosen der Liga-Geschichte avancierte, und Arjen Robben (34.) schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Im zweiten Durchgang erhöhte Mario Gomez (56.) schnell auf 4:0, in der Schlussphase traf der eingewechselte Ivica Olic (80.) zum Endstand. Für den lange verletzten Kroaten war es das erste Ligator seit über einem Jahr (8. Mai 2010).

Weitere Inhalte