präsentiert von
Menü
2:5 gegen den KSC II

FCB II mit erster Saisonniederlage

Erste Saisonniederlage für den FC Bayern II in der Regionalliga Süd. Das Team von Trainer Andries Jonker musste sich am Freitagabend im Grünwalder Stadion dem Karlsruher SC II deutlich mit 2:5 (2:3) geschlagen geben und wartet damit nach drei Spieltagen weiter auf den ersten Saisonsieg.

Für die Münchner waren Toni Vastic (3.) und Nicolas Jüllich (15.) erfolgreich. Die Tore der Gäste erzielten Bogdan Müller (14.), Tobias Keusch (24.), Patrick Dulleck (35., 72.) und Patrick Haag (53.). Die kleinen Bayern, bei denen Emre Can und Saer Sene verletzungsbedingt nicht im Kader standen, präsentierten sich im Vergleich zum Heimspiel gegen den FC Memmingen in der Offensive verbessert. Doch defensiv leisteten sich die Münchner gegen starke Karlsruher zu viele Fehler.

"Das ist meine erste Niederlage als Cheftrainer einer Mannschaft des FC Bayern - und dann gleich in dieser Höhe", sagte Jonker. Der Niederländer bemängelte, dass sein Team sich reihenweise auskontern ließ. "Da waren wir viel zu anfällig! Der Sieg der Karlsruher ist verdient", lautete sein Fazit.

FCB-Sportdirektor Nerlinger schaut zu

Nur drei Minuten dauerte es, bis die Fans im Grünwalder Stadion das erste Mal jubeln durften. Pascal Reinhardt flankte von der linken Seite nach innen. Dort legte Manuel Fischer den Ball per Kopf ab auf den heranstürmenden Vastic, der dem Keeper der Gäste aus wenigen Metern keine Chance ließ.

Vor den Augen von FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger und dem Torwarttrainer der Profis, Toni Tapalovic, entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, in dem die Tore fast im Minutentakt fielen. Erst glich der ehemalige Schalke-Profi Müller aus (25.). Im Gegenzug schnappte sich Jüllich den Ball, marschierte durch die gesamte Karlsruher Defensive und schob zur erneuten Führung für den FC Bayern II ein.

Torfestival in der ersten Halbzeit

Diese hielt aber erneut nicht lange: Nach einer Ecke markierte KSC-Innenverteidiger Keusch unbedrängt per Kopf das 2:2. Und der Torreigen vor der Pause hatte immer noch kein Ende. Nachdem Fischer (33.) und Jüllich (34.) es verpassten, den Ball im Tor unterzubringen, ließ sich auf der Gegenseite Dulleck die Chance zur erstmaligen Führung des Karlsruher SC II nicht entgehen (35.).

Nach dem Wechsel legte der KSC II nach (53.), der sich bereits am letzten Spieltag beim 5:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg II äußerst treffsicher präsentierte. Haag hob den Ball aus rund 16 Metern über FCB-Torhüter Maximilian Riedmüller zum 4:2 in die Maschen, Dulleck stellte den Endstand her (72.).

Für fcbayern.de im Grünwalder Stadion: Nikolai Kube

Weitere Inhalte