präsentiert von
Menü
2:3 gegen Großaspach

FCB II mit unglücklicher Heimniederlage

Die zweite Mannschaft des Bayern hatte sich einiges vorgenommen, wollte eine Woche nach dem ersten Saisonsieg in der Regionalliga im Heimspiel gegen den FC Sonnenhof Großaspach nachlegen. Doch daraus wurde leider nichts. Die kleinen Bayern mussten sich am 5. Spieltag den Schwaben mit 2:3 (2:2) geschlagen geben - trotz einer tollen Energieleistung. Toni Vastic brachte den FCB II nach einem frühen 0:2-Rückstand mit zwei Treffern (39., 45.) wieder zurück ins Spiel, doch nach der Pause gelang Großaspach der Siegtreffer. Die Schwaben übernehmen damit die Tabellenführung.

„Das war mal wieder eine wechselhafte Leistung von meiner jungen Mannschaft. Das 2:2 vor der Halbzeit kam zum perfekten Moment, dann waren wir nah am 3:2. Doch wir haben uns selbst um den Lohn gebracht“, sagte Chefcoach Andries Jonker sichtlich enttäuscht.

Riedmüller bei Gegentoren chancenlos

Der niederländische Trainer bekam gegen Großaspach Unterstützung aus dem Profi-Kader. Und zwar in Person von Takashi Usami, der auf der linken Außenbahn für Wirbel sorgen sollte. Zudem stand der Neuzugang Dale Jennings das erste Mal im Kader des FC Bayern II. Knapp eine Viertelstunde vor Schluss feierte der Engländer sein Debüt.

Die Münchner mussten früh einem deutlichen Rückstand hinterherlaufen. Erst stocherte der Großaspacher Sokol Kacani den Ball über die Linie (8.), dann legte Matthias Morys für die Gäste nach (10.). FCB-Keeper Maximilian Riedmüller war bei der Volleyabnahme des Stürmers aus wenigen Metern machtlos. Nach rund einer halben Stunde hatten sich die Bayern vom frühen Schock erholt und erhöhten das Tempo.

Abseitstor von Fischer

Die Folge: Die Abwehr der Gäste geriet ins Schwimmen. Nach 32 Minuten zappelte der Ball das erste Ball im Netz der Großaspacher. Doch der Schiedsrichter-Assistent hatte beim Kopfball von Manuel Fischer die Fahne gehoben - Abseits. Nichts auszusetzen gab es dann am Doppelschlag des FCB II in der 39. und 45. Minute. Beim ersten Treffer nutzte der Österreicher einen Patzer in der Hintermannschaft der Gäste, der zweite kurz vor der Pause krönte eine wunderschöne Kombination über Usami und Fischer.

Nach dem Wechsel spielten weiter nur die Bayern. Fischer (49., 56.) sowie Niklas Horn (62.) und Vastic (63.) hatten die Führung auf dem Fuß. Aus dem Nichts schlugen dann die Gäste zu: FCB-Innenverteidiger Bastian Müller verschätzte sich, Großaspachs Stürmer Morys war mit einem trockenen Linksschuss der Nutznießer (63.). Die Münchner versuchten in den Schlussminuten alles, ein Tor
wollte nicht mehr gelingen.

Für fcbayern.de im Grünwalder Stadion: Nikolai Kube

Weitere Inhalte