präsentiert von
Menü
7:0 gegen Freiburg

FCB ist für die Königsklasse gerüstet

Der FC Bayern ist bestens gerüstet für den Start der Champions-League-Gruppenphase. Am 5. Bundesligaspieltag errang der deutsche Rekordmeister einen begeisternden 7:0 (3:0)-Heimsieg gegen den SC Freiburg und feierte damit eine gelungene Generalprobe für die Auftaktpartie in der Königsklasse am kommenden Mittwoch beim spanischen Vertreter FC Villarreal.

Die überragenden Mario Gomez (8./52./55./71. Minute) mit seinem ersten Viererpack für den FCB, Franck Ribéry (27./41.) sowie der eingewechselte Nils Petersen (90.) mit seinem ersten Bundesligator sorgten vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena gegen die in allen Belangen unterlegenen Freiburger für den höchsten Saisonsieg der Münchner, die damit auch im siebten Pflichtspiel in Folge ohne Gegentreffer blieben und ihre Tabellenführung eindrucksvoll behaupteten. Für Freiburg war es die höchste Bundesliga-Niederlage der Vereinsgeschichte.

Reaktion:
Jupp Heynckes: „Ich bin natürlich hochzufrieden. Meine Mannschaft hat heute nicht nur, aber besonders in der ersten Halbzeit ein Klassespiel gezeigt hat. Nach der 3:0-Pausenführung haben wir auch in der zweiten Halbzeit weiter auf Torerfolg gespielt - das ist wichtig für den Charakter eine Mannschaft. Was mir besonders gefällt, ist, dass alle Spieler mit in der Defensive arbeiten. Aber ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass wir noch besser Fußball spielen können.“

Weitere Inhalte