präsentiert von
Menü
4:0 gegen Hertha BSC

Blitz-Bayern lassen Hertha keine Chance

Sieben Spiele in 23 Tagen. Das Programm des FC Bayern in den kommenden Wochen hat es in sich. Der Auftakt in den heißen Herbst (Karl-Heinz Rummenigge) ist geglückt - und wie! Gegen Hertha BSC setzten sich die Münchner am Samstagnachmittag nach einer überzeugenden Leistung mit 4:0 (3:0) durch und feierten damit den siebten Sieg im neunten Bundesligaspiel dieser Saison. Besonders beeindruckend: 13 Minuten waren erst gespielt, da führte der FCB durch Tore von Mario Gomez (5.), Franck Ribéry (7.) und Bastian Schweinsteiger (13.) bereits mit 3:0.

Ein Blitzstart, den es für Bayern-Fans zuletzt vor über 28 Jahren zu bestaunen gab. Gomez sorgte in der zweiten Halbzeit für den Schlusspunkt (69.). Zudem baute der deutsche Rekordmeister seine Zu-null-Serie weiter aus: Torhüter Manuel Neuer ist nun seit zwölf Pflichtspielen (1.108 Minuten) ohne Gegentreffer. Auch dank der Defensivstärke führen die Bayern die Tabelle der Bundesliga mittlerweile mit fünf Punkten Vorsprung auf Gladbach an. Für die Berliner Hertha bleibt alles beim Alten: In der Allianz Arena gibt es nichts zu holen - sechs Spiele, sechs Niederlagen. Den letzten Sieg in München gab es vor über 34 Jahren.

Weitere Inhalte