präsentiert von
Menü
Trotz Van-Buyten-Doppelpack

Der FCB verliert knapp in Mainz

Der erste Advent 2011, kein besonders schöner für den FC Bayern. Der deutsche Rekordmeister zog am Sonntagabend beim 1. FSV Mainz 05 in einer spannenden und umkämpften Partie mit 2:3 (0:1) den Kürzeren. Da an diesem 14. Spieltag sowohl Dortmund als auch Gladbach dreifach punkteten, rutschte der FCB durch die zweite Bundesliga-Niederlage in Folge in der Tabelle auf den dritten Rang ab.

Vor 33.500 Zuschauer in der ausverkauften Coface Arena entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem Mainz bereits nach zehn Minuten durch den Österreicher Andreas Ivanschitz in Führung ging. FCB-Innenverteidiger Daniel Van Buyten brachte die Bayern nach der Pause mit seinem 25. Bundesligator zurück ins Spiel (56.), doch aus dem Nichts schoss Marco Caligiuri (65.) die Mainzer wieder in Front. Nico Bungert baute die Führung der Gastgeber aus (74.), ehe es Van Buyten mit seinem zweiten Treffer noch einmal spannend machte (79.).

Weitere Inhalte