präsentiert von
Menü
0:2 bei ManCity

FCB verliert das Gruppenfinale

Der FC Bayern hat zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Mit einer auf sieben Positionen veränderten Mannschaft unterlag der deutsche Rekordmeister am Mittwochabend beim englischen Spitzenklub Manchester City mit 0:2 (0:1), zieht aber dennoch mit 13 Punkten als Gruppen-Erster in das Achtelfinale der Königsklasse ein.

Vor 46.022 Zuschauern im ausverkauften Etihad Stadium brachte Weltmeister David Silva die Gastgeber in der 36. Minute in Führung, Yaya Touré (52.) erzielte nach dem Seitenwechsel gegen sich mehr als achtbar aus der Affäre ziehende Bayern den 2:0-Endstand. Für Manchester war es am Ende aber ein Sieg ohne Wert, da der SSC Neapel zeitgleich in Villarreal gewann und dem FCB in die K.o.-Phase folgt. Den hoch eingeschätzten Engländern bleibt dagegen als Dritter nur die Europa League.

Weitere Inhalte