präsentiert von
Menü
Dank Manuel Neuer

FCB nach Elfer-Krimi im Pokal-Finale

Der FC Bayern fährt zum DFB-Pokal-Finale nach Berlin - und das zum sechsten Mal innerhalb der vergangenen zehn Jahre! Am Mittwochabend triumphierte der deutsche Rekordmeister im Halbfinale bei Borussia Mönchengladbach dank eines Kraftaktes mit 4:2 (0:0) nach Elfmeterschießen. Damit gelang den Münchnern die Revanche für die beiden Bundesliga-Niederlagen am ersten und 18. Spieltag (0:1, 1:3). Am 12. Mai steigt nun im Berliner Olympiastadion das große Finale zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund (1:0 gegen Greuther Fürth).

Die Zuschauer im ausverkauften Borussia-Park sahen eine von Spannung geprägte Partie, in der der FCB die besseren Chancen besaß. Doch der erlösende Treffer fiel zunächst nicht. Es ging in die Verlängerung. Auch die brachte keine Entscheidung. Im Elfmeterschießen behielten die Münchner die Nerven und verwandelten alle ihre Strafstöße eiskalt. Im Gegensatz zu Gladbach: Dante schoss drüber, Havard Nordtveit scheiterte an Manuel Neuer.

Weitere Inhalte