präsentiert von
Menü
FCB II verliert 2:3

Jonker-Elf wird nicht belohnt

Schade, da war mehr drin! Die zweite Mannschaft des FC Bayern ist mit einer knappen und vermeidbaren Niederlage aus der Winterpause in der Regionalliga Süd gestartet. Beim Tabellenzweiten SG Sonnenhof Großaspach unterlag die Mannschaft von Trainer Andries Jonker am Freitagabend unglücklich mit 2:3 (1:1) und bleibt mit 24 Punkten vorerst auf dem 12. Platz.

Zwei Treffer von Innenverteidiger Timothy van der Meulen (42./79./Foulelfmeter) waren vor 2.347 Zuschauern in der Comtech-Arena zu wenig für die kleinen Bayern, die sich mit großer Moral und Kampfgeist gegen die Niederlage stemmten. Ein Doppelpack von Sokol Kacani (13./66.) sowie ein fragwürdiger Foulelfmeter von Nicolo Mazzola (57.) brachte die Münchner jedoch um die Früchte ihrer Arbeit.

FCB II kalt erwischt

Nach achtwöchiger Vorbereitung und zehn Testspielen begann die FCB-Reserve, die ohne den gesperrten Cüneyt Köz sowie die angeschlagenen bzw. rekonvaleszenten Manuel Fischer, Bastian Müller, Nicolas Jüllich, Boy Deul und Anduele Pryor antreten musste, mit viel Schwung und Engagement. Von Beginn an kontrollierte sie das Geschehen, Torchancen blieben aber zunächst Mangelware.

Nach 13 Minuten wurden die Münchner jedoch kalt erwischt. Nach einem Pfostentreffer der Gastgeber staubte Kacani zur 1:0-Führung ab. Die Bayern zeigten sich nur kurz beeindruckt und übernahmen sofort wieder die Initiative, während die Großaspacher tief verteidigten und auf Konter lauerten. Insgesamt ließ der FCB aber wie schon so oft in dieser Saison in der Offensive die nötige Durchschlagskraft vermissen.

Van der Meulen zum Ersten

Erst nach einer knappen halben Stunde musste Torhüter Christopher Knett nach einer Freistoßflanke von Sebastian Dreier eingreifen, kurz darauf wurde ein Schuss von Toni Vastic (37.) aus 20 Metern zur Ecke abgefälscht. In der 42. Minute belohnte Van der Meulen die Bayern, als er nach einem Eckball aus kurzer Distanz zum 1:1-Halbzeitstand abstaubte.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Der FCB II blieb überlegen, Strieder (54.) verpasste eine mögliche Führung, Großaspach erzielte die Tore. Mazzola verwandelte in der 57. Minute einen sehr fragwürdigen Foulelfmeter zum 2:1, wenig später erhöhte Kacani (66.) nach einem Fehler in der FCB-Defensive sogar auf 3:1.

Van der Meulen zum Zweiten

Doch die Bayern gaben sich noch lange nicht geschlagen. Jonker brachte Niklas Horn und Dale Jennings für Altinay und Dombrowka und in der 79. Minute verkürzte Van der Meulen mit seinem zweiten Treffer per Foulelfmeter auf 2:3. Mit großer Moral drängte die Jonker-Elf in der Schlussphase auf den Ausgleich, doch ihr Anrennen blieb unbelohnt.

Auf der Gegenseite hatten die Gastgeber zwei Mal die Gelegenheit, alles klar zu machen, doch David Vrzogic (85.) und der Pfosten (90.) verhinderten das 4:2. Am Ende musste sich der FCB II den Großaspachern, bei denen Stürmer Matthias Morys die in der Nachspielzeit noch die Rote Karte sah, geschlagen geben. Am Sonntag, den 11. März, hat die Jonker-Elf gegen den SC Freiburg II dann die nächste Chance auf einen Dreier.

Weitere Inhalte