präsentiert von
Menü
2:1 in Bremen

Joker Ribéry führt den FCB zum Sieg

Der FC Bayern hat sich mit einem Sieg auf das zweite Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid eingestimmt. Am 32. Spieltag gewann der deutsche Rekordmeister bei Werder Bremen nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 und kann sich nun ganz auf das Rückspiel am kommenden Mittwoch beim spanischen Rekordmeister konzentrieren. Mit 67 Punkten bleibt der FCB zwei Spieltage vor Saisonende sicher auf Rang zwei hinter Borussia Dortmund (75), das sich am Abend durch ein 2:0 gegen Gladbach vorzeitig die Meisterschaft sicherte.

Vor 42.100 Zuschauern im Bremer Weserstadion brachte Abwehrspieler Naldo die Gastgeber nach torloser erster Halbzeit in der 51. Minute gegen eine personell völlig neu zusammengestellte Münchner Elf in Führung. Dem eingewechselten Franck Ribéry blieb es dann vorbehalten, die Wende zugunsten der Bayern einzuleiten. Zunächst erzwang er den Ausgleich durch eine Eigentor von Naldo (75.), ehe er in der Schlussminute selbst den Siegtreffer zum 2:1 erzielte.

Weitere Inhalte