präsentiert von
Menü
1:2 im Finale

Bayern U19 verpasst den Meistertitel

Schade, es hat nicht sollen sein. Die U19 des FC Bayern hat den vierten deutschen Meistertitel nach 2001, 2002 und 2004 knapp verpasst. In der Neuauflage des Endspiels von 2006 verlor die Mannschaft des scheidenden Trainers Kurt Niedermayer am Sonntag gegen die A-Jugend des FC Schalke 04 mit 1:2 (0:0) und muss sich nach der ersten Niederlage im Jahr 2012 zum insgesamt vierten Mal mit der Vizemeisterschaft zufrieden geben.

Nach ausgeglichener erster Halbzeit brachte Alessandro Schöpf (59. Minute) den FCB vor 13.000 Zuschauern im Stimberg-Stadion von Oer-Erkenschwick, darunter auch FCB-Cheftrainer Jupp Heynckes, nach dem Seitenwechsel in Führung. Doch die körperlich robusteren Schalker drehten durch zwei Treffer von René Klingenburg (67.) und Philipp Hofmann (73.) die Partie zugunsten der Gastgeber, die sich zum dritten Mal den wertvollsten Titel im A-Jugend-Fußball sichern konnten.

Weitere Inhalte