präsentiert von
Menü
Torloses Remis

FCB II holt einen Punkt in Hof

Der FC Bayern II bleibt in der Regionalliga Bayern ungeschlagen, wartet allerdings weiter auf den ersten dreifachen Punktgewinn. Das Team von Trainer Mehmet Scholl erkämpfte sich am Mittwochabend bei der SpVgg Bayern Hof ein 0:0-Unentschieden, bereits das erste Saisonspiel der kleinen Bayern hatte remis geendet (1:1 gegen den FC Augsburg II). Bei schwül heißen Temperaturen in Hof taten sich die Münchner über weite Strecken schwer, die Gastgeber waren insgesamt das gefährlichere Team.

Das Fazit der Bayern-Verantwortlichen fiel dennoch positiv aus. „Gegenüber dem Augsburg-Spiel habe ich Fortschritte gesehen“, erklärte Scholl. junior team-Leiter Jörg Butt berichtete gegenüber fcbayern.de: „Wir hatten zwar mehr vom Spiel, Hof aber die besseren Chancen. Ich kann mit dem Punkt gut leben.“ Klar habe man gewinnen wollen, „aber mit vier A-Jugendlichen und vielen jungen Spielern in der Startelf ist das keine Selbstverständlichkeit.“ Solche engen Spiele bei „toller Atmosphäre“ seien „perfekt, um zu lernen und sich weiterzuentwickeln“.

Drei Änderungen in der Startelf

Coach Scholl musste gegen die Hofer, die ihre ersten Partie mit 0:1 gegen Eintracht Bamberg verloren hatten, auf einige Stammkräfte verzichten: David Vrzogic (Ellenbogen-OP) und Sebastian Dreier (Kreuzbandriss) fehlten verletzt, Lukas Raeder, Emre Can und Mitchell Weiser befinden sich bis Freitag mit den Profis auf China-Reise. Und so stellte Scholl sein Team im Vergleich zum ersten Punktspiel auf drei Positionen um: Leopold Zingerle ersetzte Raeder im Tor. Auf den Außenverteidiger-Positionen nahmen Vladimir Rankovic und Antonio Pangallo auf der Bank Platz, Niklas Horn und Maximilian Rothenbücher rotierten in die erste Elf.

Die rund 4.800 Zuschauer im Stadion Grüne Au sahen in der ersten Halbzeit leicht überlegene Gastgeber. Der FCB II geriet defensiv das eine oder andere Mal in Bedrängnis, offensiv fehlte die letzte Durchschlagskraft. So zielte Horn zweimal (10., 33.) zu ungenau, Tobi Schweinsteiger traf die Latte (21.) - allerdings aus Abseitsposition.

Hofer Druckphase kurz vor der Pause

Bayern Hof blieb lange Zeit ohne nennenswerte Chance, kurz vor der Pause drehten die Gastgeber allerdings für einen Moment auf: Cem Ekinci (39.) setzte den Ball zunächst ans Aluminium, wenig später (42.) strich ein Schuss des Stürmers haarscharf über das Gehäuse des FCB II. Die dritte gute Möglichkeit innerhalb kürzester Zeit vergab Waldemar Schneider (44.) - die zahlreich mitgereisten und äußerst stimmungsvollen Bayern-Fans konnten durchatmen.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild: Die SpVgg Bayern Hof strahlte mehr Gefahr aus. Während ein Schuss von Bayerns Mittelfeldmann Fabian Hürzeler (50.) den Torhüter der Gastgeber vor keine größeren Probleme stellte, musste FCB-Schlussmann Zingerle in der 58. Minute schon Kopf und Kragen riskieren. Seine starke Fußabwehr gegen den heranstürmenden Ekinci verhinderte der Rückstand.

Sonderlob für Zingerle

Die Partie plätscherte nun so vor sich hin. Patrick Weihrauch (65.) und Bastian Fischer (80.) näherten sich noch zwei Mal dem Tor der Gastgeber. In der Schlussphase (83.) war es dann erneut A-Jugend-Keeper Zingerle, der mit einem klasse Reflex die Niederlage verhinderte. Es blieb beim zweiten Unentschieden im zweiten Spiel. Bereits am Samstag (14 Uhr) steht Partie Nummer drei an. Dann tritt der FCB II beim SV Heimstetten an.

Weitere Inhalte