präsentiert von
Menü
3:0 in Fürth

FCB gelingt perfekter Saisonstart

Perfekter Start in die 50. Bundesliga-Saison! Der FC Bayern feierte am Samstagnachmittag im ersten Spiel nach der Sommerpause einen ungefährdeten 3:0 (1:0)-Auswärtssieg bei Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth. Nach den Erfolgen im Supercup (2:1 gegen Dortmund) und DFB-Pokal (4:0 in Regensburg) entschied der Rekordmeister damit auch das dritte Pflichtspiel nach der Sommerpause für sich.

18.000 Zuschauer in der ausverkaufen Fürther Trolli ARENA sahen eine erste Halbzeit mit wenigen Höhepunkten. Für einen sorgte Nationalspieler Thomas Müller (43.), der nach einer Ecke das erste Bayern-Tor dieser Saison erzielte. Nach der Pause schraubten Mario Mandzukic (59.) und Fürths Thomas Kleine (79.), der eine Flanke von Arjen Robben ins eigene Tor abfälschte, das Ergebnis in die Höhe. Der FCB ist damit vorerst Tabellenführer.

Erste Reaktion
Jupp Heynckes: „Wir haben heute sehr souverän gespielt, sehr clever und auch klug. Das man natürlich etwas Anlaufzeit braucht, ist normal. Man spielt gegen den Aufsteiger, der die Aufstiegseuphorie mitnimmt, dann ist es nicht so einfach. Nach dem 1:0 haben wir den Spielrhythmus bestimmt und hochverdient gewonnen.“

Weitere Inhalte