präsentiert von
Menü
2:0 in Freiburg

FCB auch von Freiburg nicht zu stoppen

Der FC Bayern hat seine beeindruckende Bilanz in der Bundesliga weiter ausgebaut! Das Team von Trainer Jupp Heynckes besiegte am Mittwochabend den bisherigen Tabellensechsten SC Freiburg auswärts mit 2:0 (1:0) und feierte damit den 12. Erfolg im 14. Ligaspiel. Da die Verfolger Dortmund, Schalke und Frankfurt am Dienstag patzten, steht der FC Bayern bereits drei Spieltage vor der Winterpause als Herbstmeister fest. Der Vorsprung auf den neuen Tabellenzweiten Bayer Leverkusen beträgt zehn Punkte.

Thomas Müller (12.) schoss die souveränen Bayern in der ersten Halbzeit per Handelfmeter in Führung. Wenig später schickte Schiedsrichter Florian Meyer den Freiburger Innenverteidiger Fallou Diagné mit Rot vom Platz. Der nun in Überzahl agierende FCB ließ in der Folge nichts mehr anbrennen und sorgte in der 79. Minute durch das erste Saisontor des eingewechselten Anatoliy Tymoshchuk für die Entscheidung.

Weitere Inhalte