präsentiert von
Menü
2:2 nach 2:0

FCB II teilt die Punkte mit Augsburg II

Die zweite Mannschaft des FC Bayern ist mit einem Unentschieden in die Rückrunde gestartet. Beim FC Augsburg II hieß es am Freitagabend nach 90 packenden Minuten 2:2 (0:1), schon im Hinspiel hatten beide Mannschaften die Punkte geteilt (1:1). In der Tabelle der Regionalliga Bayern bleiben die kleinen Bayern auf dem dritten Rang.

800 Zuschauer im Augsburger Rosenaustadion sahen eine vor allem in der zweiten Halbzeit leidenschaftlich geführte Partie, in der die Münchner durch Tobias Schweinsteiger (14.) und Dale Jennings (46.) 2:0 führten. Doch der Tabellenvorletzte aus Augsburg kam dank eines Fallrückziehers von Profi-Stürmer Sascha Mölders (52.) zurück und Thomas Rudolph (80.) gelang tatsächlich noch der 2:2-Ausgleich.

„Es war ein Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten“, sagte FCB II-Coach Mehmet Scholl nach dem Schlusspfiff. „Das Spiel hätte 4:2, aber auch 2:4 ausgehen können. Sascha Mölders hat gezeigt, warum er Bundesliga-Spieler ist und das Tor das Monats haben wir auch gesehen.“

Tobi Schweinsteiger zurück

Eine Woche nach der Niederlage in Würzburg (1:2) konnte FCB II-Coach Mehmet Scholl wieder auf Schweinsteiger und Torwart Leopold Zingerle zurückgreifen. Seine Mannschaft ergriff im Rosenaustadion sofort die Initiative und hatte durch Mitchell Weiser und Bastian Fischer (beide 8.) erste Gelegenheiten. Die nächste Chance nutzte Schweinsteiger und traf nach Vorlage von Weiser zum 1:0 (14.).

Danach kontrollierten die kleinen Bayern die Partie. Lediglich Mölders (17.) und Matthias Strohmaier (44.) konnte bis zur Pause zweimal für Gefahr sorgen. Auf der anderen Seite setzten aber auch die Münchner kaum noch Akzente in der Offensive. Das änderte sich kurz nach der Pause. Jennings traf mit einem platzierten Flachschuss zum 2:0 (46.).

Offener Schlagabtausch

Die Freude darüber währte aber nur ein paar Minuten. Dann verürzteMölders per Fallrückzieher (52.). Die Partie hatte nun richtig Fahrt aufgenommen, die Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Patrick Weihrauch (56.), Emre Can (59.) und Pierre-Emile Hojbjerg (61.) verpassten einen dritten Bayern-Treffer. Mölders (59.), Rudolph (72.), Marco Thiede (73.) und Thomas Steinherr (78.)vergaben für die immer druckvolleren Augsburger.

Zehn Minuten vor dem Schlusspfiff nutzte Rudolph schließlich einen indirekten Freistoß im Bayern-Strafraum zum Ausgleich. Mit einem strammen Schuss ließ er Zingerle keine Chance. Kurz vor Schluss rettete der FCB II-Keeper mit einer Fußabwehr gegen Thiede dann zumindest einen Punkt (90.).

Weitere Inhalte