präsentiert von
Menü
2:0 in Augsburg

FCB setzt starke Auswärtsserie fort

Ohne Auswärtsniederlage geht der FC Bayern in die Winterpause der laufenden Bundesligasaison. Im letzten Spiel des Jahres auf gegnerischem Platz bezwang der Rekordmeister am Samstag den FC Augsburg mit 2:0 (1:0) und feierte damit den siebten Sieg im achten Auswärtsspiel. Dabei kassierte die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes nur einen Gegentreffer, das gab es in 50 Jahren Bundesliga noch nie.

30.660 Zuschauer in der ausverkauften SGL arena sahen vor allem in der ersten Halbzeit eine abwechslungsreiche Partie mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Thomas Müller (39. Minute) brachte den FCB mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie etwas, der FCB bestimmte weiter das Geschehen und kam durch den kurz zuvor eingewechselte Mario Gomez (62.) zum 2:0-Endstand.

Weitere Inhalte