präsentiert von
Menü
Fünf Tore und eine Spende

FCB gewinnt 5:1 im Benefizspiel

Mit einem weiteren Sieg hat sich der FC Bayern am Sonntag in die zweiwöchige Länderspielpause verabschiedet. In einem Benefizspiel zugunsten der Opfer der Hochwasserkatastrophe dieses Frühsommers besiegte der Rekordmeister in Passau eine Regionalauswahl mit 5:1 (3:0). Zudem überreichte der FCB vor dem Anpfiff durch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Vereinspräsident Uli Hoeneß einen Spendenscheck in Höhe von 250.000 Euro.

Mitchell Weiser (2. Minute), Christian Derflinger (23.) und Xherdan Shaqiri trafen vor 12.000 Zuschauern im Dreiflüssestadion vor der Halbzeit für die in allen Belangen überlegene Elf von Trainer Pep Guardiola. Nach dem Seitenwechsel bauten Derflinger (77.) mit seinem zweiten Treffer und Tobias Schweinsteiger (84./Foulelfmeter) den Vorsprung weiter aus, ehe Michael Pillmeier (89.) kurz vor dem Schlusspfiff den Ehrentreffer erzielte.

Zwei Tage nach dem Gewinn des europäischen Supercups musste Guardiola auf zahlreiche angeschlagene und verletzte Spieler verzichten. So machte der FCB-Coach aus der Not eine Tugend und nominierte einige Akteure der zweiten Mannschaft, die zusammen mit den etablierten Profis eine schlagkräftige Truppe bildeten, die bereits nach 90 Sekunden in Führung ging. Weiser traf nach Flanke von Tobias Schweinsteiger per Kopf zum 1:0.

In der Folgezeit kontrollierten die Münchner das Geschehen nach Belieben, versäumten es aber mehrfach, den Vorsprung weiter auszubauen. Dabei zeichnete sich besonders Auswahl-Torhüter Max Putz aus, der gegen Weiser (8.), Derflinger (8./41./43.), Sieghart (8.) und Schweinsteiger (33./44.) gleich mehrmals glänzend parierte. Dazu traf Derflinger (44.) mit einem Weitschuss noch die Querlatte.

Dennoch führte der FCB bis zur Halbzeit klar mit 3:0. Derflinger erhöhte in der 23. Minute mit einem abgefälschten Schuss auf 2:0, kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Shaqiri (45.+1) für den 3:0-Halbzeitstand. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Bayern Herr im Dreiflüssestadion. Derflinger (77.) nach Zuspiel von Weiser, sowie Schweinsteiger (84.) mit einem verwandelten Foulelfmeter schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Kurz vor dem Ende gelang Pillmeier (89.) der umjubelte Ehrentreffer für die Regionalauswahl.

Weitere Inhalte