präsentiert von
Menü
Müller trifft doppelt

4:1! Bayern stürmen ins Achtelfinale

Der FC Bayern hat auch die zweite Hürde auf dem Weg ins Pokalfinale nach Berlin genommen! Gegen Hannover 96 setzte sich die Elf von Pep Guardiola am Mittwochabend hochverdient mit 4:1 (2:1) durch. Thomas Müller (17.) und Claudio Pizarro (37.) brachten die Bayern in einer kurzweiligen Partie mit 2:0 in Front, bevor Didier Ya Konan für die mutig auftretenden Gäste verkürzte (37.).

Im zweiten Duell binnen elf Tagen legten die Bayern im zweiten Abschnitt noch mal einen Gang zu. Müller mit seinem zweiten Treffer (64.) und der eingewechselte Franck Ribéry (78.) machten mit ihren Toren alles klar - und bescherten ihrem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge mit dem 13. Achtelfinal-Einzug in Folge einen erfolgreichen 58. Geburtstag.

Aufstellung

Vier Tage nach dem 4:0-Erfolg auf Schalke schickte Pep Guardiola eine auf fünf Positionen veränderte Elf ins Rennen. In der defensiven Viererkette begannen Daniel van Buyten und Diego Contento für Jérôme Boateng und David Alaba. Müller und Xherdan Shaqiri wirbelten für Arjen Robben und Ribéry auf den Außenpositionen im Mittelfeld, und im Sturmzentrum lief Pizarro für Mario Mandzukic auf. Gästetrainer Mirko Slomka brachte im Vergleich zum 2:1-Heimsieg über Augsburg Leonardo Bittencourt für Artur Sobiech.

Spielverlauf

Der Bayerische Defiliermarsch kurz vor dem Anpfiff war erst wenige Minuten verklungen, da gaben die Bayern auf dem Rasen den Ton an. Mit gewohnt viel Ballbesitz schnürte die Guardiola-Elf die Gäste aus Niedersachsen in der eigenen Hälfte ein, den ersten vielversprechenden Abschluss setzte Mittelfelddirigent Bastian Schweinsteiger knapp neben den rechten Pfosten (9.). Nachdem auch Shaqiri in aussichtsreicher Position das frühe 1:0 verpasste, netzte schließlich Müller nach Flanke des Schweizers unnachahmlich ein – die Führung für den Titelverteidiger (17.)!

Die Volksfeststimmung in der Allianz Arena sollte anhalten, der Treffer gab den Münchnern zusätzlich Auftrieb. Folgerichtig hätte Toni Kroos den Vorsprung mit zwei Knallern aus der zweiten Reihe binnen 60 Sekunden fast ausgebaut, bis Pizarro mit seinem Kopfballtor das Stadion erneut zum Kochen brachte und das umjubelte 2:0 erzielte (27.). Wer die Bayern bereits im Lostopf fürs Achtelfinale wähnte, musste jedoch zunächst leisere Töne anstimmen: Ya Konan brachte die mutiger werdenden Gäste noch vor der Pause auf 1:2 heran (37.).

Auch nach dem Seitenwechsel bekamen die 66.000 Zuschauer eine kurzweilige Partie geboten, in der Hannover munter mitmischte. Die größeren Chancen boten sich aber dem FC Bayern, bei denen Müller (51.) und Shaqiri (54.) das dritte Tor in greifbare Nähe rücken ließen - noch erfolglos. Bis das Duo schließlich für die Vorentscheidung sorgte: Einen Freistoß von Kraftwürfel Shaqiri scheuchte Müller ins linke Eck – 3:1 (64.)! Doch damit nicht genug: Der zwischenzeitlich eingewechselte Ribéry machte zwölf Minuten vor Schluss mit einem Abstauber endgültig alles klar (78.).

Höhepunkte / 1. Halbzeit

8. Minute: Tolle Einzelaktion von Bastian Schweinsteiger, dessen Schuss aus 25 Metern knapp rechts vorbei fliegt!
12. Minute: Shaqiri mit einer Riesenchance wenige Meter vor dem Tor, doch der trifft das Leder nicht richtig. 
17. Minute: Thomas Müller bringt die Bayern in Front! Nach einer Maßflanke von Shaqiri netzt der Offensivmann unnachahmlich ein.
25. Minute:  Kroos probiert es aus der Distanz, ein Hannoveraner fälscht den Versuch zur Ecke ab.
26. Minute: Wieder feuert Kroos einen Schuss ab, Zieler pariert in höchster Not mit den Fäusten.
27. Minute: Pizarro schraubt sich nach der präzisen Dante-Flanke in die Luft und köpft das Leder wuchtig über die Linie!
32. Minute: Nach einer Flanke von links kommt Stindl aus spitzem Winkel zum Abschluss – Neuer partiert mit dem Fuß.
36. Minute: Wieder muss Neuer eingreifen, der einen Gewaltschuss von Huszti mit den Fäusten entschärft.
37. Minute: Didier Ya Konan nimmt eine Hereingabe volley und trifft zum Anschlusstreffer.
41. Minute: Stindl probiert es per Drop-kick aus 18 Metern – links vorbei.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

49. Minute: Hannover kommt selbstbewusst aus der Kabine. Husztis Fernschuss fliegt weit neben den Kasten.
51. Minute: Shaq bedient per Querpass Müller, der das Leder aus 16 Metern über das Tor knallt. Schade!
52. Minute: Sakai trifft Shaqiri im Strafraum an der Hacke. Der Kraftwürfel fällt, Schiedsrichter Drees lässt weiterlaufen.
54. Minute: Immer wieder Shaqiri! Diesmal probiert es der Schweizer mit einem Distanzschuss, Zieler faustet den Ball aus dem bedrohten Eck.
60. Minute: Van Buyten erwischt eine Freistoß-Flanke von Shaqiri nicht richtig und köpft vorbei.
64. Minute: Müller zum Zweiten! Erneut bringt Shaqiri den Ball per Freistoß nach innen, wo Müller goldrichtig steht und im Fallen zum 3:1 einnetzt.
65. Minute: Fast der Doppelschlag! Doch Müllers Strich geht knapp daneben.
67. Minute: Ya Konan sendet ein Hannoveraner Lebenszeichen, stellt Neuer jedoch vor keine Schwierigkeiten.
77. Minute: Kroos probiert es aus 22 Metern mit einem knackigen Schuss, Zieler ist auf dem Posten.
78. Minute: Der eingewechselte Ribéry staubt aus kurzer Distanz zur endgültigen Entscheidung ab.
85. Minute: Lahm setzt das Leder nach einem Sololauf über den Querbalken.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Marco Donato

Weitere Inhalte