präsentiert von
Menü
Hattrick beim 3:1 gegen Rain

Schweinsteiger II schießt FCB II zum Sieg

Der FC Bayern II eilt weiter von Erfolg zu Erfolg. Gegen den TSV 1896 Rain am Lech feierte das Team von Trainer Erik ten Hag am Freitagabend den elften Sieg im zwölften Spiel. Vor 700 Zuschauern im Grünwalder Stadion hieß es am Ende 3:1 (1:0) - Tobias Schweinsteiger gelang ein Hattrick (37./49./66. Minute), Ugur Yilmaz (68.) der Ehrentreffer für die Gäste. Die Tabelle der Regionalliga Bayern führen die kleinen Bayern weiterhin unangefochten mit 33 Punkten an, Verfolger SpVgg Greuther Fürth II (23) spielt erst am Montag.

Mit dem noch sieglosen Tabellenletzten aus Rain bekam es der FCB II mit einer Mannschaft zu tun, die es erst einmal zu knacken galt. Die Gäste verteidigten kompakt und diszipliniert mit neun Mann ihren Strafraum. Die Münchner, bei denen es im Vergleich zum 4:0 in Schweinfurt von vor zehn Tagen zwei personelle Veränderungen gab (Raeder anstelle von Zingerle im Tor, Schöpf anstelle von Weihrauch im Mittelfeld), ließen geduldig Ball und Gegner laufen, schafften es aber zunächst nicht, die Lücke im gegnerischen Abwehrbollwerk zu finden.

Fernschüsse verpufften, Flanken fanden keinen Abnehmer. Ein Schlenzer von Alessandro Schöpf aus der 34. Minute war die erste nennenswerte Möglichkeit, die jedoch um einen Meter ihr Ziel verfehlte. Schließlich war ein Eckball von Benno Schmitz der Dosenöffner: Am zweiten Pfosten köpfte Edwin Schwarz aufs Tor, der Ball prallte von Stefan Buck genau vor die Füße von Schweinsteiger, der aus fünf Metern vollstreckte - 1:0 (37.)!

Strieder (43.) und Schwarz (44.) hätten die Führung vor der Pause beinahe noch ausgebaut. Die Rainer, deren sporadische Konter von der FCB-Defensive aufmerksam entschärft wurden, verzeichnete vor der Pause nur einen Torschuss durch Riedelsheimer (40.) - eine sichere Beute für FCB-Keeper Raeder. Nach 45 Minuten führte der FCB II verdient mit 1:0.

Im zweiten Durchgang sollte sich die Dominanz der Gastgeber deutlich früher im Ergebnis niederschlagen. Schon vier Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Schweinsteiger auf 2:0. Nach Zuspiel von Mitchell Weiser traf er halblinks aus elf Metern flach ins lange Eck (49.). Insgesamt gelang es den kleinen Bayern nun besser, die Defensive der Gäste in Verlegenheit zu bringen. Schöpf (59.) und Schweinsteiger (65.) hätten dies beinahe ausgenutzt.

Letzterer machte schließlich in der 66. Minute seinen Hattrick perfekt. Nach einem schnellen Konter legte Weiser quer auf Schweinsteiger, der aus acht Metern nur noch einschieben musste - 3:0! Völlig überraschend kam Rain nur zwei Minuten später zum Anschlusstreffer. Raeder war weit aus seinem Tor geeilt um einen langen Ball vor dem Strafraum wegzuköpfen, der Ball landete bei Yilmaz, der aus 28 Meter gefühlvoll ins leere Tor traf - 3:1 (68.).

Der Sieg des FCB II geriet dadurch jedoch nicht mehr ins Wanken. Unbeeindruckt drängten die Münchner bis zum Schlusspfiff sogar auf ein viertes Tor, das Vladimir Rankovic (80.), Illi Sallahi (82.), Christian Derflinger (87.) und Weiser (88.) auch fast gelungen wäre. Ein Treffer von Weiser fand zudem wegen Abseits keine Anerkennung (87.). Nach 90 Minuten blieb es aber beim 3:1.

Für fcbayern.de im Grünwalder Stadion: Nikolaus Heindl.

Weitere Inhalte