präsentiert von
Menü
3:0 gegen Guangzhou Evergrande

FCB stürmt ins Klub-WM-Finale

Der FC Bayern ist nur noch einen Sieg vom fünften Titel in diesem Jahr entfernt! Im Halbfinale der Klub-Weltmeisterschaft besiegten die Münchner am Dienstagabend im marokkanischen Agadir den asiatischen Champions-League-Sieger Guangzhou Evergrande FC klar und deutlich mit 3:0 (2:0). Auf wen die Bayern im Finale am kommenden Samstag in Marrakesch treffen werden, entscheidet sich im Duell zwischen Raja Casablanca und Atletico Mineiro, das am Mittwochabend steigen wird.

In der Anfangsphase, als sich das robuste Team von Marcello Lippi noch tapfer wehrte, taten sich die Münchner schwer, Chancen herauszuspielen. Doch von Minute zu Minute wuchs vor 27.311 begeisterten Zuschauern im Agadir Stadium die bayerische Überlegenheit. Franck Ribéry (40.) und Mario Mandzukic (44.) belohnten den FCB mit ihren Treffern zur Pausenführung. In den zweiten 45 Minuten legte Mario Götze (47.) früh nach. Und weitere Tore hätten durchaus fallen können, denn: Insgesamt fünf Mal (!) traf der FCB Aluminium.

Aufstellung

Guardiola schenkte in Agadir Daniel van Buyten in der Innenverteidigung neben Jérôme Boateng das Vertrauen. Auf den Außenverteidigerpositionen verteidigten Rafinha und David Alaba, als Sechser agierte Philipp Lahm. Offensiv sollten Götze, Thiago, Toni Kroos, Ribéry und Mandzukic für Wirbel sorgen. Thomas Müller nahm genau wie Javi Martínez, der später eingewechselt wurde, zunächst auf der Bank Platz.

Spielverlauf

„Gegen Mannschaften wie Bayern zu spielen, ist eines der größten Erlebnisse einer Karriere“, hatte Marcello Lippi, der Trainer der Chinesen, vor dem Anpfiff gesagt. Und dieses Erlebnis gingen die Spieler von Guangzhou zwar defensiv, aber durchaus mutig an. Der FCB dominierte klar in Sachen Ballbesitz, das Lippi-Team setzte immerhin den einen oder anderen Konter. Größere Tormöglichkeiten gab es zunächst nicht zu sehen, da die sehr robusten Chinesen das Zentrum vor dem eigenen Tor unheimlich dicht machten.

Das änderte sich allerdings nach rund einer Viertelstunde: Die Offensivaktionen der Bayern wurden zielstrebiger, genauer und temporeicher, so dass die Abwehr der spielerisch klar unterlegenen Chinesen ins Schwimmen geriet. Die verdiente FCB-Führung aber ließ noch auf sich warten, da Thiago (16.) nur den Pfosten und Kroos (25.) nur den Querbalken traf. Aluminiumpech für den Triple-Sieger.

Doch dann schlug es zum Glück endlich ein: Ribérys (40.) strammen Linksschuss ließ der chinesische Keeper Cheng Zeng durchrutschen. Die Bayern blieben am Drücker und legten in Person von Mandzukic (44.) schnell das 2:0 nach. Als Götze (47.) dann kurz nach Wiederanpfiff Treffer Nummer drei erzielte, drückte sich die nun haushohe Überlegenheit der Bayern auch in Zahlen aus.

Der europäische Champions-League-Sieger aus München ließ in der Folge nichts mehr anbrennen. Die Chinesen wehrten sich wacker, sahen das Spielgerät aber meist nur aus der Ferne, weil die Bayern flüssig kombinierten. Schüsse von Ribéry (66.) und Götze (67., 87.) - den beiden auffälligsten FCB-Spielern - küssten jeweils die Latte bzw. den Pfosten. Auch der eingewechselte Xherdan Shaqiri hatte noch einige Chancen. Dann aber war Schluss. Die Bayern-Stars wurden gefeiert - von den eigenen und den marokkanischen Fans!

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Lahm zieht volley aus rund 20 Metern ab - deutlich drüber.
16. Minute: Eine Flanke von Lahm landet im Zentrum bei Thiago. Der Spanier nimmt den Ball mit der Brust an, scheitert per Rechtsschuss aus sechs Metern aber am Außenpfosten.
21. Minute: Ribérys Freistoß aus 22 Metern rauscht zwei Meter über den Querbalken.
25. Minute: Tolle Kombination der Bayern über Thiago und Kroos. Der Linksschuss des Nationalspielers landet an der Unterkante der Latte und springt dann raus - wieder Pech.
25. Minute: Ribéry zwingt Zeng per Rechtsschuss von der Strafraumgrenze zu einer Glanzparade.
39. Minute: Boateng befördert den Ball im Anschluss an eine Ecke mit links aus rund 20 Metern knapp am Kreuzeck vorbei.
40. Minute: Lahm flankt von rechts in den Strafraum. Mandzukic und Thiago können sich nicht entscheidend durchsetzen. Der Abpraller aber landet bei Ribéry, der mit links aus spitzem Winkel ins lange Eck vollendet - 1:0!
44. Minute: Mandzukic versucht‘s mit einem Drehschuss. Zeng taucht ab und klärt im Nachfassen.
44. Minute: Thiago ist auf rechts durch und sieht den in der Mitte freistehenden Mandzukic. Der Kroate lässt sich nicht lange bitten und nickt aus fünf Metern per Kopfballaufsetzer ein - 2:0!

Höhepunkte / 2. Halbzeit

47. Minute: Muriqui enteilt Lahm. Bayerns Kapitän klärt in allerletzter Sekunde mit einer super Grätsche.
47. Minute: Und wieder klingelt’s! Götze fasst sich ein Herz und zieht mit rechts aus 20 Metern ab. Leicht abgefälscht landet der Ball unhaltbar im langen Eck - 3:0!
60. Minute: Götze zwingt Keeper Zeng von der Strafraumgrenze aus zur nächsten Parade.
66. Minute: Ribéry vernascht seinen Gegenspieler auf links, scheitert aber per Linksschuss an der Querlatte.
67. Minute: Ribéry spielt Götze frei. Dessen Schuss befördert Keeper Zeng an den Außenpfosten.
75. Minute: Shaqiris Schuss aus 18 Metern fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.
78. Minute: Auch Götze zielt aus aussichtsreicher Position nicht genau genug - einen Meter links vorbei.
79. Minute: Shaqiri hämmert mit dem starken linken Fuß den Ball ans Außennetz.
87. Minute: Zum fünften Mal landet der Ball am Aluminium des Tores der Chinesen. Diesmal verpasst Götze den vierten Treffer, weil Zeng seinen Versuch aus kurzer Distanz an den Querbalken lenkt.

Für fcbayern.de in Agadir: Nikolai Kube

Weitere Inhalte