präsentiert von
Menü
8:0 gegen Hauptstadt-Klub

'Super-Bayern' begeistern auch in Kuwait

Tosender Jubel, rhythmische Trommeln, tolle Tore: Der FC Bayern hat vor stimmungsvoller Kulisse auch sein zweites Testspiel in der Rückrunden-Vorbereitung gewonnen. Beim kuwaitischen Meister und AFC-Cup-Gewinner - das asiatische Äquivalent zur Europa League - Kuwait SC schossen Claudio Pizarro (31.), Julian Green (48.), Mario Götze (58., 84.), Thomas Müller (62., 65.) und Thiago (83., 90.) einen deutlichen 8:0-Erfolg (1:0) heraus.

In Abwesenheit von Manuel Neuer, Franck Ribéry und Philipp Lahm (alle in Zürich beim FIFA Ballon d’Or) und der im Aufbautraining befindlichen Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben und Daniel van Buyten schickte Pep Guardiola eine bunt gemischte Bayern-Elf auf den Rasen, die zum ersten Mal von Jérôme Boateng als Kapitän aufs Feld geführt wurde.

Der FCB war optisch überlegen, agierte gegen konterstarke Kuwaitis zunächst jedoch ohne Durchschlagskraft. Nach einer halben Stunde platzte der Knoten: Im Nachsetzen brachte Pizarro den Ball nach Vorlage von Shaqiri zum 1:0 über die Linie (31.). Nun lief es wie am Schnürchen für den FCB, der durch Mandzukic (35.), Shaqiri (36.) und Pizarro (38.) zu drei weiteren guten Chancen kam, im Rückwärtsgang aber nach wie vor auf die flinken Kuwaitis aufpassen musste.

Drei Bayern treffen doppelt

Guardiola brachte nach der Pause jene acht Feldspieler, die zunächst auf der Bank Platz genommen hatten. Und im zweiten Abschnitt brannten die Bayern ein echtes Torfeuerwerk ab. Besonders schnell auf sich aufmerksam machte Green, der nach einer feinen Einzelleistung das 2:0 besorgte (48.). Und als nur zehn Zeigerumdrehungen später der ebenfalls eingewechselte Götze das dritte Tor nachlegte (58.), war der Widerstand der tapferen Kuwaitis endgültig gebrochen.

Die Bayern indes wollten ihren Fans noch etwas bieten. Per Kopf legte Müller den vierten Bayern-Treffer nach (62.), wenig später schloss der Nationalspieler eine feine Kombination zum 5:0 ab (65.). Thiago (83.) und wieder Götze (84.) erhöhten per Doppelschlag sogar noch auf 7:0. Doch das klare Ergebnis verdarb den eingefleischten Fans des Kuwait SC nicht die Laune, die gemeinsam mit den Fans des FC Bayern ein fröhliches Fußball-Fest feierten - und gemeinsam den spektakulären Schlusspunkt von Thiago (90.) zum 8:0-Endstand bejubelten.

„In der ersten Halbzeit war ich beeindruckt, wie gut der Gegner gespielt hat. Da haben die Kuwaiter viele Chancen kreiert. In der zweiten Halbzeit haben wir viel besser gespielt. Wir haben hier die erste Phase unserer Vorbereitung auf die Rückrunde abgeschlossen“, meinte Guardiola nach der Partie, „vielen Dank an meine Spieler. Aber auch Glückwunsch an unseren Gegner, er hat es sehr gut gemacht.“

Für fcbayern.de in Kuwait: Marco Donato

Weitere Inhalte