präsentiert von
Menü
2:0 in London

FCB triumphiert im deutsch-englischen Krimi

Das war nichts für schwache Nerven! In einem hochklassigen wie turbulenten CL-Achtelfinal-Hinspiel hat sich der FC Bayern beim FC Arsenal eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 11. März in München geschaffen. In London triumphierte der Klub-Weltmeister dank der Tore von Toni Kroos (54. Minute) und Thomas Müller (88.) mit 2:0 (0:0).

Im mit 59.911 Zuschauern nicht ganz ausverkauften Emirates Stadium legten beide Teams los wie die Feuerwehr. Vor allem Manuel Neuer rückte zunächst in den Mittelpunkt, der mehrfach glänzend parierte - unter anderem einen Strafstoß von Mesut Özil (8.). Der verschossene Elfer von David Alaba (40.) ließ sich letztlich verschmerzen, weil die fortan in Überzahl agierenden Bayern im zweiten Abschnitt verdient zu zwei wichtigen Treffern kamen.

Aufstellung

Pep Guardiola hat sich vor dem Duell einen taktischen Schachzug einfallen lassen. Zum ersten Mal seit dem 10. Dezember 2013 (2:3 gegen ManCity) beorderte der Cheftrainer Kapitän Philipp Lahm zunächst auf die rechte Abwehrseite, dafür sollte Javi Martínez auf der Sechs abräumen. Weniger überraschend gerieten indes die personellen Wechsel: Im Vergleich zum 4:0-Sieg gegen den SC Freiburg kamen mit Jérôme Boateng, David Alaba, Thiago, Mario Götze und Mario Mandzukic fünf Akteure neu in die Mannschaft.

Ebenfalls auf einer Handvoll Positionen veränderte Arsenal-Coach Arsene Wenger sein Team. Keeper Wojciech Szczesny, Bacary Sagna, Jack Wilshere, Santi Cazorla und Kieran Gibbs durften wieder von Beginn an ran, mit Per Mertesacker und Mesut Özil erlebten zudem zwei deutsche Legionäre den Anpfiff auf dem Rasen. Ex-Bayer Lukas Podolski nahm wie Serge Gnabry zunächst auf der Bank Platz. Dort saß etwas überraschend auch Olivier Giroud, für den Yaya Sanogo im Sturmzentrum sein CL-Debüt gab.

Spielverlauf

Beide Mannschaften legten ein irres Tempo vor - sowohl der FC Bayern, der durch Kroos früh am Torerfolg schnupperte (3. Minute) als auch der FC Arsenal, der dem Klub-Weltmeister mit frechen Angriffen von Beginn an Paroli bot. Und der entschlossene Premier-League-Zweite hätte sich für seinen mutigen Auftritt beinahe früh belohnt: Boateng brachte Nationalmannschaftskollege Özil im eigenen Strafraum zu Fall, der mit dem fälligen Elfer jedoch am glänzend reagierenden Manuel Neuer scheiterte (8.). Durchatmen!

Je länger die Partie dauerte, desto besser bekamen die Münchner das Spiel in den Griff. Das einzige Problem: Gegen die giftigen, zunehmend aber harmloseren Londoner erspielten sich die Bayern noch zu selten zwingende Chancen. Bis auch der Triple-Sieger vom Elfmeterpunkt scheiterte, als David Alaba nach einem Foulspiel an Robben und Roter Karte gegen Torhüter Wojciech Szczesny den nachfolgenden Strafstoß an den Pfosten setzte (40.). So ein Pech!

Den gesamten zweiten Abschnitt spielten die Bayern also in Überzahl - und mit Rafinha, der für den gelb-rot-gefährdeten Boateng ins Spiel kam,  wodurch Martínez zurück in die Innenverteidigung und Lahm vor die Abwehr rückte. Letzterer sorgte auch offensiv für Impulse: Per Doppelpass spielte der Kapitän Kroos frei, der den Ball mit Schnitt in den Winkel wuchtete (54.) - das so wichtige 1:0!

Ihre numerische Überlegenheit spielten die Bayern auch nach dem Führungstreffer weiter geschickt aus. Mit ihrem sicheren Passspiel schnürte der Titelverteidiger den FC Arsenal im Strafraum ein. Und belohnte sich kurz vor Schluss sogar noch mit dem 2:0 durch den eingewechselten Thomas Müller, der eine erneut starke Vorarbeit von Lahm einköpfte (88.). Der Viertelfinal-Einzug des FC Bayern - er ist in greifbarer Nähe!

Höhepunkte / 1. Halbzeit

3. Minute: Was für ein Kracher von Kroos! Der Mittelfeldmann nimmt Maß, doch Szczesny fischt das Leder klasse aus dem Winkel.
7. Minute: Glanztat von Manuel Neuer, der einen brandgefährlichen Schuss von Sanogo vereitelt!
8. Minute: Özil kommt im Duell mit Boateng im Strafraum zu Fall, aber Neuer hält den fälligen Strafstoß!
18. Minute: Direktabnahme von Alaba aus halblinker Position, doch das Geschoss wird abeblockt.
23. Minute: Wieder steht Neuer im Mittelpunkt, der nach einem zu kurz geratenen Rückpass den Pressschlag gegen Oxlade-Chamberlain gewinnt.
28. Minute: Kroos schlägt einen Freistoß auf den Kopf von Mandzukic, der das Leder knapp links vorbei köpft.
40. Minute: Irre! Szczesny legt Robben, der traumhaft von Kroos bedient wurde. Elfer für Bayern, Rot für den Arsenal-Keeper - aber Pech für den FCB, weil Alaba das Leder an den Pfosten setzt!

Höhepunkte / 2. Halbzeit

48. Minute: Fernschuss von Kroos - kein Problem für Fabianski.
53. Minute: Robben! Lahm hinterläuft, aber der Niederländer zieht den Ball aufs lange Eck. Fabianski ist zur Stelle!
54. Minute: TOOOOOR! Kroos nagelt das Leder nach Lahm-Vorlage mit Schnitt in den Giebel!
63. Minute: Wieder eine starke Aktion von Robben, dessen Direktschuss von Fabianski aus dem bedrohten Eck gefischt wird.
64. Minute: Götze! Der Kopfball des Offensivmannes fliegt knapp am Tor vorbei.
70. Minute: Robben probiert es mit einem Schlenzer - knapp vorbei!
73. Minute: Kopfballungeheuer Götze fliegt heran, doch das Leder landet von Mertesacker abgefälscht im Toraus.
88. Minute: TOOOR! Der eingewechselte Müller netzt nach starker Vorarbeit von Lahm zur Entscheidung ein!
90. Minute: Fast das 3:0, doch der Versuch von Kroos klatscht ans Aluminium!

Für fcbayern.de in London: Marco Donato

Weitere Inhalte