präsentiert von
Menü
3:3 gegen Hoffenheim

FCB bleibt weiter ungeschlagen

Der alte und neue Deutsche Meister bleibt in der laufenden Bundesliga-Saison weiter ungeschlagen. Am 28. Spieltag kam der FC Bayern im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim zu einem 3:3 (3:2)-Unentschieden. Drei Tage vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am kommenden Dienstag bei Manchester United verließ die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zwar erstmals seit 19 Siegen hintereinander nicht als Gewinner das Feld, dennoch ist sie seit nunmehr 53 Partien ohne Niederlage.

71.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena sahen eine vor allem in der ersten Halbzeit unterhaltsame Partie, in der die Gäste durch Anthony Modeste (23. Minute) überraschend in Führung gingen. Claudio Pizarro (31./40.) und Xherdan Shaqiri (34.) drehten noch vor der Pause die Partie zugunsten der Bayern, die kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einen Gegentreffer durch Sejad Saihovic (44.) hinnehmen mussten. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends, ehe Roberto Firmino (75.) den Endstand besorgte.

Aufstellung

Vier Tage nach dem vorzeitigen Meisterstück in Berlin nahm Guardiola gleich sieben Änderungen in seiner Anfangsformation vor. Einzig Dante, Rafinha, Bastian Schweinsteiger und Mario Götze blieben in der Startelf. Torhüter Tom Starke rückte gegen seinen Ex-Klub anstelle von Manuel Neuer zwischen die Pfosten.

Zudem kamen Daniel van Buyten, Diego Contento, Thiago, Xherdan Shaqiri, Franck Ribéry und Claudio Pizarro von Beginn an zum Einsatz. Für sie mussten David Alaba, Philipp Lahm, Thomas Müller und Arjen Robben auf die Bank, Jérôme Boateng und Toni Kroos gehörten diesmal nicht zum Kader.

Spielverlauf

Die Gastgeber brauchten eine Weile, um ihren Rhythmus zu finden. Das lag aber nicht allein an den vielen Umstellungen, sondern auch am Gegner aus Hoffenheim, der die Bayern von Beginn an weit in deren eigener Hälfte unter Druck setzte und so früh den Spielaufbau störte. Allerdings agierte der FCB zunächst auch zu statisch und unkonzentriert, so dass Hoffenheim das Geschehen in der Anfangsphase ausgeglichen gestalten konnte.

Die überraschende Gäste-Führung durch Modeste (23.) wirkte für den FCB wie ein Weckruf. Fortan spielten die Münchner mit deutlich mehr Zug zum Tor und kamen sogleich zu Chancen. Mit einem Doppelschlag drehten Pizarro (31.) und Shaqiri (34.) die Partie binnen drei Minuten zugunsten des Rekordmeisters, der die weiterhin sehr offensiv verteidigenden Gäste im eigenen Stadion ein ums andere Mal auskonterte. Pizarro (40.) legte noch vor der Pause nach, den Schlusspunkt in einer am Ende unterhaltsamen ersten Halbzeit setzte Salihovic (44.) mit einem sehenswerten Freistoßtreffer.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

6. Minute: Thiago setzt Schweinsteiger mit einem feinen Lupfer in Szene, die Direktabnahme des Kapitäns geht aber deutlich über das Tor.
11. Minute: Fehler von Van Buyten gegen Modeste, doch Starke ist zur Stelle und kann den Schuss des Hoffenheimers abblocken.
23. Minute: Volland schickt Modeste auf die Reise, der alleine auf Starke zustürmt. Zunächst kann Starke den Schuss parieren, im Nachsetzen bringt der Franzose die Gäste in Führung.
27. Minute: Pizarro setzt sich an der Strafraumgrenze gegen zwei Gegenspieler durch und zieht ab, TSG-Torhüter Jens Grahl kann den Schuss aber abwehren.
31. Minute: Maßflanke von der rechten Seite von Shaqiri, Pizarro muss im Fünfmeterraum nur noch den Kopf hinhalten - 1:1!
34. Minute: Rafinha bringt den Ball von rechts in den Strafraum, Pizarro lässt prallen und Shaqiri vollstreckt aus kurzer Distanz zur 2:1-Führung. Klasse!
37. Minute: Und fast das 3:1 durch Pizarro, der Lupfer des Peruaners streicht nur knapp am Tor vorbei.
40. Minute: Jetzt aber! Ballgewinn der Bayern im Mittelfeld, Pizarro schickt Ribéry über links, der Franzose wartet bis Pizza nachrückt und den Ball unhaltbar zum 3:1 in den Winkel hämmert.
44. Minute: Freistoß für Hoffenheim aus rund 25 Metern, Salihovic nimmt Maß und verkürzt auf 2:3.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

53. Minute: Freistoßflanke von Salihovic auf Firmino, Starke kann den Kopfball des Hoffenheimers parieren.
59. Minute: Flanke von Ribéry auf Shaqiri, der Schweizer versucht‘s mit einer Direktabnahme, verfehlt sein Ziel aber deutlich.
75. Minute: Firminho trifft zum Ausgleich! Nach einem Ballverlust der Bayern kommt der Brasilianer an der Strafraumgrenze zum Schuss  und erzielt das 3:3.
87. Minute:  Der eingewechselte Robben taucht frei vor Grahl auf und kann sich die Ecke aussuchen, doch der Torhüter verhindert mit einer Glanztat den Siegtreffer des FCB.
90. Minute: Auf der Gegenseite steht Starke seinem Gegenüber in nichts nach, mit einer tollen Reaktion verhindert er den vierten Hoffenheimer Treffer durch Rudy.

Weitere Inhalte