präsentiert von
Menü
5:1 gegen Lautern

FCB schießt sich ins Pokalfinale

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Der FC Bayern steht zum 20. Mal im Endspiel um den DFB-Pokal. Im Halbfinale setzte sich der Titelverteidiger und Rekordpokalsieger am Mittwochabend gegen den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern klar mit 5:1 (2:0) durch und trifft nun am 17. Mai im Berliner Olympiastadion auf Borussia Dortmund, das sich am Vortag durch einen 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg für das Finale qualifiziert hatte.

Vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena hatte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola mit dem Außenseiter zunächst mehr Mühe als erwartet. Bastian Schweinsteiger (23. Minute) und Toni Kroos (32.) brachte den FCB vor der Pause in Führung. Thomas Müller (50./Foulelfmeter), Mario Mandzukic (78.) und Mario Götze (90.) machten nach dem Seitenwechsel alles klar für die Hausherren, Simon Zoller (60.) traf zum zwischenzeitlichen 3:1 für die Lauterer, die sich teuer verkauften und gut aus der Affäre zogen.

Aufstellung

Vier Tage nach der 0:3-Heimniederlage in der Bundesliga gegen den BVB nahm Guardiola vier Startelf-Änderungen vor: Lukas Raeder stand anstelle des angeschlagenen Manuel neuer zwischen den Pfosten und gab somit sein Startelf-Debüt in einem Pflichtspiel der Profimannschaft. Zudem rückten Jérôme Boateng, Toni Kroos und Thomas Müller in die Anfangsformation, dafür saßen Rafinha, Javi Martínez und Mario Götze auf der Bank.

Spielverlauf

Wer im Duell zwischen dem alten und neuen Deutschen Meister und dem Aufstiegsaspiranten Einbahnstraßenfußball Richtung Lauterer Tor erwartet hatte, wurde schnell eines Besseren belehrt. Zwar hatte der FCB die größeren Spielanteile, doch die Gäste verstanden es geschickt, den Titelverteidiger durch einen gut gestaffelten Deckungsverbund vom eigenen Tor fern zu halten. Ein Lattentreffer von Müller (9.) war die einzige zählbare Chance in der Anfangsphase.

Mit zunehmender Spielzeit nahm auch die Münchner Dominanz zu, der Führungstreffer von Schweinsteiger (23.) resultierte allerdings aus einer Standardsituation. Auch nach dem Rückstand blieben die Pfälzer ihrer Linie treu, die Bayern kamen kaum einmal in Tornähe. Wenn doch, dann schlugen sie aber eiskalt zu. So wie Kroos, der in der 32. Minute auf 2:0 erhöhte. In der Offensive setzte der 1. FCK immer wieder mal kleine Nadelstiche, zwingende Chancen sprangen aber nicht heraus. So blieb es nach 45 Minuten beim Zwei-Tore-Vorsprung des FCB.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur fünf Minuten, ehe Müller den Vorsprung mit einem verwandelten Foulelfmeter weiter ausbaute. Insgesamt blieb es aber wie schon im ersten Durchgang, der FCB hatte Mühe, klare Torchancen gegen die weiterhin diszipliniert agierenden Pfälzer herauszuspielen. Auf der Gegenseite nutzte Zoller (60.) die erste nennenswerte Gelegenheit der Gäste, um per Kopf auf 1:3 zu verkürzen. Die kleine Hoffnung des 1. FCK, vielleicht doch noch die Sensation zu schaffen, machten dann aber Mandzukic (78.) und Götze (90.) in der Schlussphase zunichte.

Höhepunkte / 1. Halbzeit

5. Minute: Erster Warnschuss von Müller aus rund 25 Metern, aber der Ball geht klar am Ziel vorbei.
9. Minute: Nach Flanke von Schweinsteiger köpft Müller den Lauterer Florian Dick an, von dessen Kopf prallt der Ball an die Querlatte.
23. Minute: Nach einem Eckball von Robben kommt Schweinsteiger aus fünf Metern ungehindert zum Kopfball und bringt den FCB mit 1:0 in Führung.
32. Minute: Toni Kroos erhöht auf 2:0. Robben setzte den Mittelfeldspieler in Szene, der mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze Torhüter Sippel keine Chance lässt.

Höhepunkte / 2. Halbzeit

49. Minute: Robben dringt von rechts in den Strafraum ein und wird von Heintz zu Fall gebracht. Klare Sache: Fouelelfmeter.
50. Minute: Thomas Müller tritt an und verwandelt sicher zum 3:0.
54. Minute: Flanke von Müller auf Ribéry, doch der Franzos zielt aus 12 Metern zu ungenau.
60. Minute: Kaiserslautern verkürzt auf 1:3. Nach Flanke von Dick verlängert Zoller den Ball per Kopf ins Tor.
67. Minute: Der eingewechselte Mario Götze schießt eine Hereingabe von Mandzukic aus kurzer Distanz über das Tor.
82. Minute: Mandzukic köpft eine Flanke von der linken Seite aus kurzer Distanz neben das Tor.
90. Minute: Mit dem Schlusspfiff erhöht der eingewechselte Götze aus dem Gewühl auf 5:1.

Für fcbayern.de in der Allianz Arena: Carsten Zimmermann

Weitere Inhalte