präsentiert von
Menü
0:0 im Spitzenspiel

FCB II hält Illertissen auf Distanz

Mit einem Punktgewinn im Spitzenspiel beim FV Illertissen hat der FC Bayern II einen weiteren Schritt Richtung Regionalliga-Meisterschaft gemacht. Am Samstagnachmittag holte das Team von Trainer Erik ten Hag in einem umkämpften Spiel ein 0:0 beim Tabellenzweiten und wahrte damit den Drei-Punkte-Vorsprung auf den Verfolger, der zudem bereits ein Spiel mehr absolviert hat. Drei Spieltage stehen noch aus.

„Wir durften das Spiel heute nicht verlieren und haben dem Druck gut standgehalten“, freute sich ten Hag über einen „sehr sachlichen“ Auftritt seiner Mannschaft. „Wir haben es zwar verpasst ein Tor zu machen, aber die Null steht und das ist die Basis für jeden Erfolg. Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Das war heute ein guter Test im Hinblick auf die Aufstiegsspiele, die wir unbedingt erreichen wollen.“

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Seligenporten vom vergangenen Montag veränderte ten Hag sein Team lediglich auf einer Position. Verteidiger Dennis Chessa rückte nach abgesessener Gelbsperre für Edwin Schwarz wieder in die Viererkette.

Vor 2.022 Zuschauern im Vöhlin-Stadion war die Partie zunächst vom gegenseitigen Respekt geprägt. Dann kam der FCB-Motor ins Laufen. Alessandro Schöpf (11. Minute), Angelos Oikonomou (12.), Patrick Weihrauch (14.) und Tobias Schweinsteiger (20.) schnupperten an einer Führung für den FCB II.

Das Abschlussglück fehlt

Die Gastgeber versuchten, in der Defensive dicht gestaffelt zu stehen und verlegten sich aufs Kontern. Bis auf einen ungefährlichen Fernschuss von Christian Essig (29.) war im ersten Spielabschnitt von Illertissens Offensive aber lange nur wenig zu sehen. Dennoch wären die Mittelschwaben in der 45. Minute beinahe in Führung gegangen: Der freistehende Marc Hämmerle verfehlte eine Hereingabe nur knapp.

Auch nach dem Seitenwechsel gehörte die erste Chance den Gastgebern. Thorsten Rinkes Schuss aus spitzem Winkel parierte der aufmerksame FCB-Schlussmann Raif Husic aber glänzend (49.). Auf der Gegenseite verfehlte David Vrzogic mit einem Freistoß nur knapp das Tor (59.). Auch Kevin Friesenbichler fehlte in der 66. Minute das nötige Abschlussglück.

Die Partie war im zweiten Abschnitt wesentlich kampfbetonter, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Kurz vor Schluss hatte Illertissens Kapitän Ulrich Klar nach einer Ecke noch eine gute Kopfballmöglichkeit (88.), es blieb jedoch beim leistungsgerechten 0:0 - das achte ungeschlagene Spiel in Folge für den FCB II.

Weitere Inhalte